| 00.00 Uhr

Rees
Reha im Wasser: BRSG sucht dringend Übungsleiter

Rees. Die Behinderten-Rehabilitations-Sport Gemeinschaft (BRSG) bietet seit einer Woche wieder Reha-Wassergymnastik im Reeser Stadtbad an. In jedem der insgesamt sieben Freitagskurse können die jeweils 15 Teilnehmer nach einer Operation oder körperlichen Problemen ihre Gelenke im 31 Grad warmen Badewasser behutsam beanspruchen und die Muskeln langsam wieder aufbauen. Wenn der Hausarzt eine entsprechende Verordnung erteilt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für zunächst 50 Kurseinheiten. Von Michael Scholten

Weil aktuell alle Kurse in Rees belegt und auch die Wartelisten lang sind, richtet die BRSG ab dem 10. Oktober weitere Kurse im Bewegungsbad des Augustahospitals in Anholt aus. Auch dort sind nur noch sehr wenige Plätze frei.

Der Vorsitzende des BRSG,Klaus-Dieter Prieß, sucht dringend neue Übungsleiter, um die Reha-Wassergymnastik weiterhin anbieten und im Idealfall auch ausbauen zu können. "Sie müssen den B-Schein Orthopädie besitzen, der bei einem Kompaktkurs in Münster erworben werden kann", sagt Klaus-Dieter Prieß. "Als Verein erhalten wir vergünstigte Konditionen und unterstützen auch gern angehende Übungsleiter, sofern sie sich nach der Ausbildung für eine bestimmte Zeit an uns binden." Prieß beschreibt die Honorare für diese Tätigkeit als "finanziell lukrativ" und auch gut geeignet für Pensionäre, Hausfrauen oder Arbeitssuchende. Die Übungsleiter stehen bei der Reha-Wassergymnastik am Beckenrand und geben den Teilnehmern Bewegungstipps, die individuell auf ihre jeweiligen Beschwerden abgestimmt sind. "Wer eine Hüft-OP hinter sich hat, darf natürlich keine kreisenden Bewegungen machen. Sonst kommen hinterher mehr Kranke aus dem Wasser, als vorher reingegangen sind", betont der BRSG-Vorsitzende.

Derzeit finden die Kurse im Reeser Stadtbad immer freitags um 8.15 Uhr, 9 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr, 19 Uhr, 19.45 und 20.30 Uhr statt. Das Anholter Augustahospital stellt sein wohltemperiertes Bewegungsbad montags um 12.30 Uhr und dienstags um 18.30 Uhr, 19.15 Uhr und 20 Uhr zur Verfügung. Der BRSG hat bei der Stadt Rees einen Antrag auf weitere Termine an Samstagen gestellt, weil auch samstags das Wasser sieben Grad wärmer ist als sonntags bis donnerstags.

Mögliche Übungsleiter, die bereits eine B-Lizenz haben oder diese mit Hilfe des Vereins erwerben möchten, können Klaus-Dieter Prieß in Haldern unter 02850 4209984 oder 0152 34379433 erreichen. Seine Faxnummer lautet 02850 4209985.

Obwohl es derzeit keine freie Plätze in Rees gibt, können sich auch interessierte Teilnehmer von Klaus-Dieter Prieß auf die Warteliste setzen lassen.

Eine Mitgliedschaft im BRSG Rees ist nicht erforderlich. Wer keine ärztliche Bescheinigung hat, aber dennoch an den Übungen teilnehmen möchte, zahlt 6,50 Euro pro Stunde. Im Preis ist der Eintritt ins Stadtbad enthalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Reha im Wasser: BRSG sucht dringend Übungsleiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.