| 00.00 Uhr

Rees
Rheinbrücke ab Sommer beleuchtet

Rees: Rheinbrücke ab Sommer beleuchtet
Blick auf die Reeser Rheinbrücke. FOTO: Michael Scholten
Rees. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein zeigt sich bei der Mitgliederversammlung optimistisch. Die Installation der Strahler erfolgt ab Mai. Im Sommer soll auch eine Fahne mit dem Stadtwappen auf dem Mühlenturm installiert werden. Von Michael Scholten

Was lange währt, wird endlich hell: Ab diesem Sommer darf die Reeser Rheinbrücke nach zweijähriger Planungsphase beleuchtet werden. Die Installation der Strahler wird ab Anfang Mai erfolgen, für die Arbeiten kalkuliert die Firma Horlemann zirka sechs Wochen ein. Auf der Jahreshauptversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Rees im Rheincafé Rösen zeigte sich der Vorsitzende Bernd Hübner optimistisch, dass die 1967 eingeweihte Rheinbrücke somit pünktlich zu ihrem 50-jährigen Jubiläum erstrahlen wird - sofern das Wasser- und Schifffahrtsamt nach einer Probebootsfahrt im Juni keine Einwände hat.

Im Sommer will der VVV auch eine Fahne mit dem Reeser Stadtwappen auf dem Mühlenturm installieren. Auf einer Größe von zwei mal 3,35 Metern wird der weiße Schlüssel auf rotem Grund hoch über der Rheinpromenade wehen und weithin sichtbar sein. Ebenfalls an der Rheinpromenade möchte der VVV die große Weide am Haus des Rudervereins beleuchten.

Inwieweit der Plan umgesetzt werden kann, dem Pegelturm durch ein spitzes Runddach und weitere bauliche Veränderungen seine Vorkriegs-Optik zurückzugeben (die RP berichtete), will der VVV prüfen und mit dem Eigentümer, dem Wasser- und Schifffahrtsamt in Duisburg, besprechen. Schneller realisierbar sind Sitzbänke und Lichtquellen, die in Absprache mit dem Deichverband auf dem Damm installiert werden sollen, und Fahrradständer auf dem Marktplatz.

Der VVV will auch die Idee des Reesers Klaus Kuhlen aufgreifen, am Froschteich eine weitere Sonnenuhr zu installieren. Anders als die begehbare Sonnenuhr des Bildhauers Anton Schmitz, die der VVV 2008 im Skulpturenpark errichten ließ, soll ihr Gegenstück kleiner sein und in einer Schräglage gebaut werden.

In den nächsten Wochen lobt der VVV einen Fotowettbewerb aus, um Bilder für einen Kalender 2018 zu generieren. Das Oberthema lautet "Rees feiert". Gesucht werden Bilder vom Karneval, von Schützenfesten, von der Kirmes, vom Haldern Pop Festival und anderen gesellschaftlichen Ereignissen in der Innenstadt und den Ortsteilen. Der Verkauf des aktuellen Kalenders hat 2665 Euro in die Kasse des Vereins gespült. Am Bierstand auf der Reeser Kirmes 2016 verbuchte der VVV Rekordeinnahmen von 11.091 Euro. Die 348 Mitglieder zahlten Beiträge von 5377 Euro. Somit konnte Kassierer Stefan Belting einen Kontostand von 42.740 Euro vermelden.

Im vergangenen Jahr investierte der VVV 1530 Euro in das kostenlose WLAN am Marktplatz, unterstützte mit 2000 Euro die "Alltagsmenschen"-Ausstellung und mit 1073 Euro den Blumenschmuck am Rhein. Für den Umbau des stillgelegten Trafoturms in Grietherbusch zahlte der VVV 3764 Euro, weitere Kosten die Volksbank Emmerich-Rees und die RWE-Tochter innogy. Alle Aktivitäten des Verkehrs- und Verschönerungsvereins sind seit Montag auf der neuen Internetseite vvv-rees.de zu finden. Dirk Kleinwegen von der Reeser Agentur concept!pro präsentiert dort in Wort und Bild geplante und bereits umgesetzte Projekte des Vereins. Ab Mitte Mai sind alle Infos auch über eine Smartphone-App abrufbar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Rheinbrücke ab Sommer beleuchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.