| 12.33 Uhr

Emmerich
Rheinbrücke: Polizei sucht nach Unfall Zeugen

Emmerich. Am Montagmorgen ereignete sich auf der Rheinbrücke ein Verkehrsunfall, bei dem zwar niemand verletzt wurde, an den beiden beteiligten Fahrzeugen allerdings ein Sachschaden von insgesamt rund 20 000 Euro entstand.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 38-jähriger Autofahrer aus Goch mit einem silberfarbenen Mercedes die B 220 in Richtung Emmerich. Unmittelbar dahinter: ein 52-Jähriger aus Erkrath mit einem Mercedes-Sprinter. Nach eigenen Angaben habe der Gocher seinen Wagen plötzlich abbremsen müssen, da vorausfahrende Autos wegen eines Mofafahrers ihre Fahrzeuge abgebremst hätten. Nach Angaben des Sprinterfahrers soll der Gocher hingegen grundlos scharf abgebremst haben, so dass es zu dem Unfall gekommen sei.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Insbesondere die noch vor dem Pkw fahrenden Fahrzeugführer sowie den Mofafahrer werden dringend gesucht. Auch mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emmerich unter Telefon 7830 zu melden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Rheinbrücke: Polizei sucht nach Unfall Zeugen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.