| 13.38 Uhr

Rees
Wasserfeste Reeser feiern auch bei Regen

Rheinfest Rees 2015: Wasserfeste Reeser feiern auch bei Regen
Die frisch gekürte Rheinkönigin Kira Verweyen ließ sich auch auch vom Regen nicht schrecken. Bei der obligatorischen Cabrio-Fahrt durch die Stadt blieb das Verdeck offen. FOTO: van Offern, Markus (mvo)
Rees. Beim Rheinfest spielte das Wetter zwar nicht mit, dennoch war die Innenstadt gut gefüllt und die Laune gut. Von Michael Scholten

Am 3. November 1317 bestätigte Erzbischof Heinrich zu Köln der Stadt Rees den Besitz ihrer Fischereien. Die Urkunde, die bis heute im Stadtarchiv liegt, zeugt von einem außergewöhnlichen Städteprivileg, denn im Herzogtum Kleve war die Fischerei eigentlich streng an Hofgüter gebunden. Bei Stromkilometer 834,6, auf Höhe Grieth, befand sich bis ins 19. Jahrhundert hinein eine der besten Lachsfangstellen am Rhein. Die größten und schönsten Fische wurden, in eisgefüllten Körben, an die Herrscherhäuser und Luxushotels in ganz Deutschland geliefert.

Heute ist Rees längst keine Fischerei- und Hafenstadt mehr, doch der Tourismus profitiert weiterhin von der Lage am Rhein und der malerischen Rheinpromenade. Die Reeser Werbegemeinschaft (RWG) hatte die gute wie naheliegende Idee, beim jährlich stattfindenden Rheinfest diesmal den "Vater Rhein" stärker in den Fokus zu rücken. So gab es am verkaufsoffenen Sonntag überall in der Stadt Fischspezialitäten zu kaufen, der Griether Shanty Chor trug die passenden Lieder bei, die geführte Tour "R(h)eines Vergnügen" bot Wissenswertes über dem Fluss und die Stadtgeschichte, zudem lud Rainer van Laak zu Rheinfahrten mit dem Fahrgastschiff "Stadt Rees" ein.

Ein vielbeachteter Höhepunkt war die Wahl der neuen Rheinkönigin: Kira Verweyen konnte sich bei der Abstimmung, an der sich in den letzten Wochen wieder viele Reeser Bürger und Gäste beteiligt hatten, vor Denise Wolters und Vicky Jacob platzieren.

Der Regenschirm gehörte gestern zur Standard-Ausrüstung. Die Stimmung in Rees war trotzdem bestens. FOTO: MArkus van Offern

Die neue Majestät, 18 Jahre alt und aus Rees, absolviert gerade eine schulische Ausbildung zur Kinderpflege bei einer Tagesmutter und war selbst ganz verblüfft, als ihr Name auf der RP-Bühne bekanntgegeben wurde und sie Schärpe und Krone der Rheinkönigin aus den Händen der bisherigen Majestät Carolin Jansen entgegen nehmen konnte. "Ich habe noch gar keine richtige Vorstellung davon, was jetzt alles auf mich zukommen wird", sagte sie ohne jedes Lampenfieber auf der Bühne.

Sie durfte anschließend mit einem Cabrio von Opel Tiggelbeck eine Rundfahrt durch die Stadt machen - mit offenen Verdeck, versteht sich. Im Festzelt wurde dann auf die neue Rheinkönigin angestoßen.

Zuvor waren Vicky Jacob, Denise Wolters und Kira Verweyen gemeinsam mit Renate Bartmann und Renate Nann-Belting von der RWG, sowie Bürgermeister Christoph Gerwers und dem Tambourcorps Rees von der Oberstadt unter viel Beifall durch die regnerische Innenstadt zur Bühne gezogen.

Auch wenn das Wetter beim diesjährigen Rheinfest wahrhaft nicht immer mitspielen wollte, war die Stimmung in der City dennoch hervorragend. Dazu trugen auch der gut gelaunte Auktionator Heiner Dünkelmann und die niederländischen "Tröters" bei, aber auch DJ-Jan, "der verrückte Holländer" und die Fahrgeschäfte für die kleinsten Besucher.

Nicht nur die Mitgliedsgeschäfte der Reeser Werbegemeinschaft nutzten die Sonntagsöffnung, um ihre Waren und ihre Dienstleistungen zu präsentieren, auch die Autohändler präsentierten auf dem Marktplatz und in den Nebenstraßen ihre neuesten Modelle.

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) war mit einem eigenen Stand vertreten, an dem auch der neue Rees-Kalender 2016 verkauft wurde. Und der enthält, wie sollte es anders sein, ebenfalls viele schöne Bilder von Vater Rhein und seinen Ufern im Wandel der Jahreszeiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinfest Rees 2015: Wasserfeste Reeser feiern auch bei Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.