| 00.00 Uhr

Emmerich
Rheinlandtaler für Paul-Josef Heister

Emmerich: Rheinlandtaler für Paul-Josef Heister
Bei der Ehrung: Silke Eicker, Brigitte Wucherpfennig, Peter Hohl, Anne Henk Hollstein, Gertrud Kersten, Paul-Josef Heister und Willi Bündgens (v.l.). FOTO: MVO
Emmerich. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat Paul-Josef Heister aus Kleve für sein ehrenamtliches Engagement im Bereich der Heimatgeschichte mit dem Rheinlandtaler ausgezeichnet. Heister widmet sich seit vielen Jahren mit großem, persönlichem Aufwand der Geschichte seines Heimatdorfs Donsbrüggen. Sein Engagement umfasst dabei insbesondere die Erstellung von Publikationen, in deren Zentrum Personen stehen. Dazu gehören familiengeschichtliche Beiträge ebenso wie Bücher über persönliche Schicksale der Donsbrüggener Dorfbevölkerung während der beiden Weltkriege, die Leserinnen und Leser durch Fotos und zeitgenössische Briefe in die Empfindungen und Erfahrungen einer vergangenen Zeit eintauchen lassen. Auch im Vorstand von "Mosaik, der familienkundlichen Vereinigung für das Klever Land, ist Heister aktiv. Hier hat er zahlreiche heimatkundliche Beiträge in der Vereinszeitschrift veröffentlicht. Zudem errichtete er in der elterlichen Schmiede ein kleines Museum, in dem er Führungen anbietet.

Der LVR würdigt Heister als engagierten Bürger, der mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Identitätsbewusstsein der Menschen in ihrer und seiner Heimat leiste - und damit auch ein positives Beispiel dafür gebe, wie man mit Leidenschaft für die Kultur Vorbildliches für die Gesellschaft leisten könne, so Anne Henk-Hollstein, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland.

Der LVR verleiht den Rheinlandtaler an Persönlichkeiten, die sich um die Kulturpflege im Rheinland verdient gemacht haben. Über die Vergabe entscheidet der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Rheinlandtaler für Paul-Josef Heister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.