| 00.00 Uhr

Emmerich
Rolf Wennekers führt den DGB-Kreisvorstand

Emmerich. Sonja Wemhoff ist die Stellvertreterin des Klevers. Am Mittwochmorgen ist eine Pendleraktion geplant.

Jetzt konstituierte sich der DGB-Kreisverbandsvorstand Kleve neu. Vorsitzender ist der Klever Rolf Wennekers.

Wennekers ist im Kreis Kleve wohl bekannt, hat langjährige Erfahrungen als Betriebsrat und im DGB- Kreisverband sowie als Versichertenältester.

Zur Stellvertreterin wählte der Vorstand Sonja Wemhoff. Wichtige Themen werden in nächster Zeit für den DGB-Kreisvorstand Rente und Integration sein.

"Es kann nicht sein, dass der Kreis Kleve beim Thema Integration immer noch hinterherhinkt. Als letzter Kreis im Land Nordrhein-Westfalen haben wir noch immer kein Kommunales Integrationszentrum", moniert Rolf Wennekers und bekräftigt damit die schon seit längerem vorgebrachte Forderung auf Einrichtung eines Kommunalen Integrationszentrums für den Kreis Kleve.

Für das Thema Rente wird es in diesem Monat noch eine Pendleraktion am Morgen des kommenden Mittwoch, 31. Mai, am Klever Bahnhof geben.

"Wir werden als DGB vor dieser Bundestagswahl noch einmal deutlich machen, dass uns die gesetzliche Rente am Herzen liegt. Wir brauchen dringend eine Stabilisierung des Rentenniveaus. Wer sein Leben lang hart gearbeitet hat, muss seinen Lebensabend in Würde aus der gesetzlichen Rentenversicherung bestreiten können", sagt Rolf Wennekers.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Rolf Wennekers führt den DGB-Kreisvorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.