| 00.00 Uhr

Netzwerk Asyl Isselburg'
Sandkastenbau für Flüchtlinge

Emmerich. Am Samstag hat das "Netzwerk Asyl Isselburg'' gemeinsam mit den Flüchtlingen einen Sandkasten aufgebaut. Isselburgs Pfarrer Klaus Winkel packte mit an, als um 9 Uhr mit dem Ausheben der Grube begonnen wurde.

Mit vielen Spaten und Schüppen wurde die Arbeit schnell erledigt. Beim Verlegen des Fundamentes und der Abdichtung wurde Hand in Hand gearbeitet.

Auch einige Kinder halfen schon beim Einfüllen des Sandes mit, weil sie es nicht abwarten konnten, dass der Sandkasten fertig wird. Nachdem der Sand endlich im Sandkasten war, begannen die Kinder schon fleißig Burgen zu bauen und Kuchen zu backen.

Pfarrer Winkel bedankt sich bei der Firma Willing, die den Sandkasten gebaut hat und dem Kieswerk Breels für die Bereitstellung des Sandes. Ein Dankeschön auch an Martins Schatzkiste für das Sandspielzeug sowie an alle Helferinnen und Helfer der Aktion.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzwerk Asyl Isselburg': Sandkastenbau für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.