| 00.00 Uhr

Emmerich
Sascha Terörde will in Emmerich etwas bewegen

Emmerich. Erster Arbeitstag für neuen Wirtschaftsförderer.

Der neue Wirtschaftsförderer hatte gestern seinen ersten Arbeitstag. Sascha Terörde aus Bocholt richtete sich erst einmal ein und lernte die Kollegen kennen: "Ich habe hier ein engagiertes, kompetentes Team. Alleine schaffe ich es nicht." Neun Mitarbeiter und 34 Ehrenamtler zählt der Neue nun zu seinem Team. In den nächsten Tagen gehe es darum, sich einen Überblick zu verschaffen und ein Netzwerk aufzubauen. "Ich werde Kontakte zu Einzelhändlern, Wirten, Unternehmern, Kooperationspartnern, IHK und so weiter aufnehmen", so Terörde. Zuletzt hat der Diplom-Geograph mit Weiterbildung zum Immobilien-Ökonom vier Jahre als Referent der Wirtschaftsförderung Bocholt gearbeitet.

Warum hat er sich auf die Stelle des Wirtschaftsförderers in Emmerich beworben? "Hier gibt es die Möglichkeit, etwas zu entwickeln. Mich reizt die Herausforderung. Hier kann man etwas bewegen", meint Terörde.

(mavi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Sascha Terörde will in Emmerich etwas bewegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.