| 16.39 Uhr

Emmerich
Schmuddel-Bahnhof verärgert Bürger

Emmerich: Schmuddel-Bahnhof verärgert Bürger
Der Bahnhof bietet nicht selten einen solchen Anblick: vermüllt, schmierig. Wo kein WC vorhanden ist, behelfen sich die Menschen anderweitig. FOTO: Privat
Emmerich. Vermüllt, schmutzig, Urin-Duft - der Emmericher Bahnhof ist häufig ein Schandfleck. Die Bürger haben dafür kaum noch Verständnis. Der Deutschen Bahn sind die Missstände bekannt.

Es kommt nicht selten vor, dass sich Leser über den Zustand des Bahnhofs in Emmerich beschweren. Schmutzig, voller Müll, nach Urin duftend - so wird häufig die Bahnhofshalle beschrieben. In der Vergangenheit hat die Redaktion über die Missstände berichtet. Jetzt, aus aktuellem Anlass, erneut. Die Lage verbessert sich offenbar nicht, das Maß scheint voll.

Ein Bahn-Stammgast (Name der Redaktion bekannt) hat uns aus jüngster Vergangenheit die Zustände geschildert: "Jeden Morgen sieht man, dass sich dort wieder ein paar Passanten ,erleichtert' haben. Ich finde es eine Zumutung", schildert die Dame. Sie habe zudem erfahren, dass es am Bahnhof eine Reinigungsmaschine gebe, die allerdings unter Verschluss stehe. Erst auf Druck habe die Deutsche Bahn diese eingesetzt.

Dreckige und kaputte Bahnhöfe in der Region FOTO: Dr.-Ing. Heinrich Theissen

Es gebe offenbar einen Herren, der im Bahnhof Abfall einsammele. Dieser habe aber keinen Zugang zu Wasser und Strom. Der Buchhandel im Bahnhof soll zugesagt haben, Wasser und Strom zur Verfügung zu stellen, was aber eigentlich nicht in dessen Verantwortung liegt. "Die Bahn wirbt für tollen Service, den ich nicht erkennen kann", so die Leserin. Schon im ganzen vergangenen Jahr habe sie die Bahnhofshalle "immer schmutzig und übelriechend" vorgefunden. Keine tolle Visitenkarte für Bahnreisende von außerhalb von Emmerich.

Die Deutsche Bahn erklärte auf Nachfrage, dass derzeit eine Gruppe Obdachloser sich nachts regelmäßig im Bahnhof aufhalte. "Wir sind gerade dabei, eine Lösung dafür zu finden", sagt eine Bahnsprecherin und deutet indirekt an, dass die Verschmutzungen durch die Obdachlosen entstehen. Aktuell werde täglich der Müll aufgesammelt, betont die Bahnsprecherin. Nassreinigungen seien nicht täglich vorgesehen. Der genaue Zyklus sei nicht bekannt. Dass gar nicht feucht gewischt werde, das konnte die Bahnsprecherin nicht bestätigen.

Und es gibt noch ein weiteres Problem: Es gibt tatsächlich öffentliche Toiletten im Bahnhofsgebäude. Aber diese sind durchgängig verschlossen. "Die WC-Anlagen sind nicht mehr benutzbar", sagt die Bahnsprecherin. Eine Sanierung ist demnach aktuell wohl auch nicht geplant.

Nach Informationen der Redaktion fühlen sich immer häufiger Bürger dazu genötigt, außerhalb des Bahnhofs ins Gebüsch zu urinieren. Außerdem soll das Müll-Problem im Bahnhofsumfeld manche Ratten angelockt haben.

(mavi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Schmuddel-Bahnhof verärgert Bürger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.