| 00.00 Uhr

Rp-Serie Es Stand In Der Zeitung
Schule - ein Thema damals wie heute

Rp-Serie Es Stand In Der Zeitung: Schule - ein Thema damals wie heute
Die Rees: Vor 15 Jahren wurde angebaut, jetzt steht die Schule leer. RP-Archiv: Endermann /Repros van offern FOTO: Grundschule
Emmerich. Über was wurde vor zehn, 15 und 20 Jahren berichtet? Die RP hat einmal nachgeschlagen und ist dabei auf manch interessante Geschichte gestoßen. Von Markus Balser und Christian Hagemann

Montag, 19. August, 1996: "Adalbert Niemers weiß, wo es langgeht, wenn es sich um die Natur dreht.". Dieser Satz stand vor 20 Jahren unter einem Bild, das den damaligen Vorsitzenden des Naturschutzbundes in Emmerich zeigte. Organisiert hatte er eine Fahrradexkursion rund um Emmerich. Das Thema: "Dünen in Emmerich." Niemers zeigte, wie und wo man erkennen kann, wie die Landschaft sich in den vergangenen 1000 Jahren geformt und verändert hat. 25 Emmericher fuhren mit.

Touren in die Natur bietet der Nabu auch heute noch regelmäßig an - und beim Blick in so eine alte Zeitung wird klar, dass Umweltschutz und Natur-Bewusstsein ein langer gesellschaftlicher Prozess sind. Gelohnt hat sich das auf jeden Fall. Vor 20 Jahren etwa hätte wohl niemand daran gedacht, dass sich am Niederrhein jemals wieder Störche niederlassen werden.

FOTO: van Offern Markus

Vor 20 Jahren ebenfalls schon im Trend: Wissen über die Geschichte der Heimat. Die Junge Union unternahm in Rees eine Tour und befasste sich mit dem Reeser Maler Ernst Isselmann.

Samstag, 18. August, 2001: Weil der 19. August vor 15 Jahren ein Sonntag war, geht es hier mit einem Artikel aus der Samstagsausgabe weiter. Und da berichtete RP-Redakteur Sebastian Latzel über einen neuen Anbau der Grundschule Rees, der gerade noch rechtzeitig vor Beginn des neuen Schuljahres fertig wurde. Dass das noch geklappt hat, darauf hätte der damalige Schulleiter Peter Fingskes nur wenige Tage zuvor "höchstens eine Mark drauf gewettet", wie er der RP verriet. Aber dann ging ja doch noch alles gut. Fünf neue Klassen und ein Computerraum wurden in den Neubau untergebracht, der mittlerweile aber schon wieder Geschichte ist - so wie das gesamte Gelände der Reeser Grundschule. Denn sie ist jetzt ein paar Meter weiter in die leer stehende Anne-Frank-Schule umgezogen.

Samstag, 19. August, 2006: Nochmal geht's um Schule: Es ist gerade mal zehn Jahre her, da wurde über die "Ganztagsschule" diskutiert. Damals noch neu, mittlerweile Alltag. Die Idee stammte von der damaligen CDU/FDP-Landesregierung, Hintergrund waren die alarmierenden Ergebnisse der Pisa-Studio. Mit Ganztagsunterricht, so die Überlegung, sei mehr Förderung möglich - auch, weil mehr Lehrer zum Einsatz kommen sollten.

In Emmerich ging es vor zehn Jahren zunächst darum, ob an der Europa-Hauptschule Ganztagsunterricht eingeführt wird. Doch auf die Hauptschule blieb diese Art des Unterrichts nicht beschränkt. In Emmerich und Rees ist heute an allen weiterführenden Schulen Ganztagsunterricht usus - bis auf eine Ausnahme: Die Hauptschule Rees ist die einzige im Kreis Kleve, an der der Unterricht nur halbtags läuft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rp-Serie Es Stand In Der Zeitung: Schule - ein Thema damals wie heute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.