| 00.00 Uhr

Emmerich
Sonniger Start in die Barfuß-Saison

Emmerich: Sonniger Start in die Barfuß-Saison
Starteten gestern in die Saison (v.l.): Johannes Cornelissen, Dr. Manon Loock-Braun, Franz Trummer und Renga Brenger. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Der Himmel war zwar blau, dennoch war das Wasser im Tretbecken auf dem Eltenberg noch ziemlich kalt. Aber das ist ja gerade so gesund. Von Monika Hartjes

Die Sonne schien, aber eigentlich war es mit etwa zwölf Grad Außentemperatur noch ein bisschen kalt fürs Barfußlaufen. Doch die Touristikchefin Dr. Manon Loock-Braun, die gestern die Barfuß-Saison offiziell eröffnete, ging mit gutem Beispiel voran und zog ihre Schuhe aus. Auch Johannes Cornelissen und Franz Trummer vom Kneippverein und Renga Brenger vom Verschönerungsverein bewegten sich mutig im Storchenschritt durch das kalte Wasser im Tretbecken auf dem Eltenberg. Knallrot waren die Füße nachher. "Da sieht man, wie gut sie durchblutet werden", erklärte Trummer.

2008 wurde der Barfußpfad eröffnet. Der TV Elten übernahm die Pflege und Betreuung und hegte die touristische Attraktion bis Dezember 2015. "Tausende von Besuchern sind seitdem über den Weg gelaufen", freute sich Loock-Braun.

Der zwei Kilometer lange Wanderweg führt über zwölf verschiedene Untergründe durch den Wald und um eine Streuobstwiese herum. Da geht es über nassen Sand, Rindenmulch, groben, flachen und feinen Kies, Split, Holzknüppel und Holzscheiben, Waschbeton, Lehm und Balken. Start und Ziel ist der Trimm-Platz Hochelten an der Luitgardisstraße. Kneipp Tret- und Armbecken runden die intensive Naturerfahrung ab. Der Barfußweg schärft die Sinne und die Wahrnehmung der unterschiedlichen Materialien.

Leider kündigte der TV Elten zum Ende 2015 den Kooperationsvertrag zur Pflege des Weges. "Das hätte laut Vertrag eigentlich den Rückbau des Barfußpfades zur Folge", erklärte die Touristikchefin. Glücklicherweise wurde mit dem Kneipp-Verein schnell ein passender Verein gefunden, der hier einsprang.

"Unser Vereinszweck ist nicht nur die Förderung des Sports, sondern auch die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege. Wir sind dem Barfußpfad schon so lange verbunden und begleiten seine Entwicklung seit der Errichtung", so Loock-Braun, Vorsitzende des Kneipp-Vereins Elten. "Dank des Altbürgermeisters Johannes Diks konnten verschiedene Organisationen mit ins Boot geholt werden, um den Fortbestand auch finanziell zu sichern."

Mit tatkräftiger Unterstützung der "Jungs von der Stadtwerkstatt" des Theodor-Brauer-Hauses, der Kommunalbetriebe, des Stadtsportbundes, des Verschönerungsvereins Elten und zahlreicher Privatleute, unter anderem Franz und Caroline Trummer, Werner Spiegelhoff und ganz besonders Alwine und Heinz Gabriel, wurde der Barfußpfad instandgesetzt. Holzeinfassungen wurden erneuert, Materialien aufgefüllt, Arm- und Tretbecken gereinigt und mit frischem Wasser befüllt, Wasserhähne montiert. "Besonders beim Ehepaar Gabriel möchte ich mich bedanken, die schon seit dem Jahr 2009 jeden Tag den Weg und die Bahnen kontrollieren und außerdem wöchentlich die Becken reinigen", lobte Manon Loock-Braun.

Da für dieses Wochenende warmes Wetter gemeldet ist, steht einem Spaziergang über den Barfußpfad nichts im Wege. "Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch noch gesundheitsfördernd", so Loock-Braun. "Also raus aus den Schuhen und rein ins Vergnügen", lädt sie ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Sonniger Start in die Barfuß-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.