| 00.00 Uhr

Emmerich
Spatenstich für Gimborn-Erweiterung

Emmerich: Spatenstich für Gimborn-Erweiterung
Jan Beckschäfer ist Geschäftsführer der Gimborn GmbH FOTO: Gimborn
Emmerich. Das Unternehmen investiert rund 5,5 Millionen Euro in seinen Standort.

Die H. von Gimborn GmbH hat einen wichtigen Schritt zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Emmerich unternommen. In Anwesenheit von Sascha Terörde, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Emmerich und Gimborn-Geschäftsführer Jan Beckschäfer, wurde der erste Spatenstich für einen 3.700-Quadratmeter-Neubau gefeiert. Als Erweiterung des bestehenden Werks an der Albert-Einstein-Straße entstehen neue Produktions-, Lager- und Büroflächen. Der neue Gebäudekomplex des Emmericher Traditionsunternehmens soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. Die Gesamtkosten inklusive neuer Produktionstechnik sollen sich auf 5,5 Millionen Euro belaufen.

Der Spezialist für hochwertige Hunde- und Katzensnacks benötigt den neuen Platz wegen der stark wachsenden Produktnachfrage im In- und Ausland. Gimborn stellt in Emmerich Ergänzungsfutter der Marken GimCat und GimDog her, zum Beispiel die seit mehr als 35 Jahren bekannten Snackpasten für Katzen, die dann im Neubau auf einer weiteren Produktionsstraße produziert werden können.

Gimborn wurde im Jahr 1855 als pharmazeutisches Unternehmen in Emmerich gegründet und ist seit mehr als 50 Jahren erfolgreicher Heimtier-Spezialist in mehr als 40 Ländern. Die zentralen Märkte sind bislang Deutschland, Russland und Italien. Im deutschen Fachhandel ist Gimborn in wichtigen Segmenten marktführend.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Spatenstich für Gimborn-Erweiterung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.