| 00.00 Uhr

Emmerich
Spital: In diesem Jahr fast 500 Hüft- und Kniegelenke

Emmerich: Spital: In diesem Jahr fast 500 Hüft- und Kniegelenke
Dr. Roland Hilgenpahl mit einem künstlichen Kniegelenk. FOTO: Spital
Emmerich. Die medizinische Abteilung des Krankenhauses in Emmerich erhält erneut das begehrte Zertifikat.

Das Endoprothetik-Zentrum (EPZ) im St. Willibrord-Spital Emmerich wurde jetzt erfolgreich und ohne Abweichungen rezertifiziert. "In der Orthopädischen Abteilung wurden bereits seit über 44 Jahren erfolgreich künstliche Hüft- und Kniegelenke in großer Zahl implantiert.

Diese ausgewiesene Erfahrung in der Endoprothetik bleibt auch in der seit April 2017 zusammengeführten Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie erhalten", stellt dazu Chefarzt Dr. Roland Hilgenpahl fest.

In Emmerich werden in diesem Jahr fast 500 künstliche Hüft- und Kniegelenke implantiert. "Die Kombination aus einem motivierten Team, modernen Operationsmethoden mit bewährten Implantatsystemen und eine ständige Weiterentwicklung nach aktuellen wissenschaftlichen Standards machen den Erfolg des Endoprothetik-Zentrums Emmerich aus", so Dr. Hilgenpahl. Er ist als Chefarzt einer von fünf Hauptoperateuren.

Beim Hüftgelenkersatz werden in Emmerich zementfreie, zementierte und kombinierte (hybrid) Prothesentypen eingesetzt. Bei manchen Austauschoperationen kommen auch modular (Baukastenprinzip) aufgebaute Spezialprothesen zur Anwendung. Basierend auf etablierten Operationsmethoden werden minimalinvasive Implantationsverfahren, zu denen die muskelschonende AMIS-Technik gehört, angewendet.

Beim Kniegelenkersatz werden Teilprothesen, Oberflächenprothesen, achsgeführte und modulare Spezialprothesen angewendet. Auch hier kommen zementierte, zementfreie oder hybrid zu verankernde Prothesentypen zum Einsatz. Bei der Versorgung von Metall-Allergikern setzt das EPZ auf die einzige weltweit zugelassene vollkeramische Kniegelenksendoprothese.

Das EPZ bietet mehrmals wöchentlich eine Endoprothesen-Sprechstunde an. Eine Terminabsprache ist dazu erforderlich (Tel. 02822 / 73-1710 oder 73-1100).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Spital: In diesem Jahr fast 500 Hüft- und Kniegelenke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.