| 00.00 Uhr

Lokalsport
0:3 - Mewes-Team hält beim WSV nur 52 Minuten mit

Niederrhein. Dem Fußball-Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter stehen schwere Wochen bevor. Nach dem nicht unerwarteten 0:3 (0:0) beim Spitzenreiter Wuppertaler SV liegt das Team von Trainer Georg Mewes weiter auf einem Abstiegsplatz. Dabei durfte das Team bis zur 52. Minute auf einen Punktgewinn hoffen. Dann brachte Außenverteidiger Noah Salau den Favoriten in Führung. Sechs Minuten später erhöhte Spielmacher Gaetano Manno, ehe Ercan Aydogmus in der 73. Minute für den Endstand sorgte.

Die 5225 Zuschauer sahen zunächst ein verteiltes Spiel. So gab es die erste wirklich brenzlige Situation erst nach 25 Minuten, als Tim Weichelt einen Schuss von Ercan Aydogmus parieren musste. Sieben Minuten konnte das Mewes-Team das torlose Remis im zweiten Spielabschnitt halten, dann aber geriet es auf die Verliererstraße. Enes Topal wurde nicht energisch genug angegriffen, legte ungehindert ab auf Noah Salau, der Tim Weichelt bezwang. Mewes verstärkte sofort die Offensive. Doch nach 65 Minuten waren auch die letzten Hoffnungen der Gästeanhänger dahin. Weichelt rannte unmotiviert aus dem Strafraum, konnte dort die Situation aber nicht klären. Manno hatte keine Mühe, das Spielgerät ins leere Tor zu heben.

Den Schlussstrich zog der hochüberlegene WSV in Minute 73. Manno schickte den lauernden Aydogmus, der den Ball an Weichelt vorbei zum 3:0-Endstand ins Tor schlenzte. "Wuppertal hat hochverdient gewonnen. Wir konnte nur eine Halbzeit lang mithalten", sagte Mewes.

SV Hönnepel-Niedermörmter: Weichelt - Welter, Dragovic, Borutzki, Osman-Reinkens, Heppke, Boldt (84. Aretz), Seidel, Staude (55. Rölver), Trienenjost, Terwiel (65. Groes).

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 0:3 - Mewes-Team hält beim WSV nur 52 Minuten mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.