| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. FC Kleve gewinnt das Kreisderby gegen Straelen

Kleve. Im Kreisderby setzte sich der 1. FC Kleve mit 2:1 (0:0) gegen den SV Straelen durch. Und die Zuschauer sahen eine gute Partie, in der die Gäste überraschend stark aufspielten. Schon in Durchgang eins wurde den Fans einiges geboten - das Remis zur Halbzeit ging in Ordnung. Nach der Pause erspielten sich die Klever ein Chancenplus. In der 57. Minute fiel das 1:0 durch Rybacki. Als zehn Minuten später der Straelener Nabbefeld alleine dem Klever Kasten entgegenstürmte, konnte er von FC-Keeper Sascha Horsmann im Sechzehner nur regelwidrig gestoppt werden. Die Folge Rot gegen Horsmann - zum zweiten Mal in dieser Saison - und Elfmeter, bei dem Kleves Ersatz-Torwart Alexander Mantwill mit einer feinen Parade seine Elf auf der Siegesstraße hielt. Schwierige 20 Minuten begannen nun für den dezimierten Tabellenführer. Der Befreiungsschlag schien dem FC dann eine Viertelstunde vor Schluss der Partie gelungen zu sein, als der immer noch angeschlagene Mike Terfloth zur zusätzlichen Stärkung der eigenen Defensive eingewechselt wurde. Terfloth war es auch, der Klein-Wiele das 2:0 auflegte. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang Straelens Kalokoh noch der Anschlusstreffer. Kurz davor hatte er einen Kopfball nur knapp neben den Klever Kasten gesetzt. Einen weiteren Kopfstoß Kolokohs begrub Mantwill unter sich. Kleve befand sich in den Schlussminuten fast ausschließlich im Verteidigungsmodus, der ihnen aber schließlich zum Sieg gereichte. Von Reinhard Pösel

1. FC Kleve: Horsmann - Buttgereit (66. Mantwill), Haeger, Peters, Braun, Haal, Klein-Wiele, Hühner, Kurikcijan (71. Terfloth), Flossenberg, Rybacki (79. Ehrhardt).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. FC Kleve gewinnt das Kreisderby gegen Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.