| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. FC Kleve nach der Pause wie entfesselt

Niederrhein. Beim 7:2 zum Saisonauftakt behielt der 1. FC Kleve gegen den ehemaligen Oberligisten PSV Wesel-Lackhausen mit fünf Toren Unterschied die Oberhand. Gestern nun gab es im PSV-Stadion die Wiederauflage der Begegnung. Und diesmal waren es sogar sechs Tore, die den 1. FC Kleve nach 90 Minuten von seinem Gegner trennte. Mit 6:1 wiesen die Rot-Blauen den PSV souverän in die Schranken.

In der 11. Spielminute war es Niklas Klein-Wiele, der ein perfektes Anspiel des auf der rechten Seite durchgestarteten Maurice Rybacki aus elf Metern Entfernung mit dem Kopf verwertete. Der Tabellenführer begann gegen eine hoch verteidigende PSV-Elf das Heft des Handelns zu übernehmen, wurde jedoch in der 20. Minute durch einen von Oliver Vos abgefälschten Freistoß, der zum Ausgleich hinter FC-Keeper Sascha Horsmann einschlug, vorübergehend ausgebremst. Doch schnell waren die Reihen auf Klever Seite wieder geordnet, und die Offensivmaschine nahm wieder Fahrt auf. Der zweite Klever Treffer zwei Minuten nach dem Seitenwechsel durch Maurice Rybacki traf die Gastgeber augenscheinlich mitten ins Herz. Von da an erlahmte die Gegenwehr zusehends. Ganz vorbei war's dann damit, als Gazarjan einen zu kurz abgewehrten Ball in Seelenruhe zum 3:1 (58.) über die Linie drückte. In der letzten halben Stunde bestimmt allein der 1. FC Kleve die Aktionen auf dem seifigen Untergrund. Die FC-Kicker dominierten die Zweikämpfe, dribbelten, kombinierten, nutzten die freien Räume, behaupteten sich gegen ihre Gegenspieler, dass es den zahlreich anwesenden Anhängern eine Freude war. In der 65. Minute erhöhte Rybacki auf 4:1. Der FC Kleve wollte mehr und erreichte das auch. Einen Spielzug über Forster und Kurikciyan drückte erneut Rybacki (72.) über die Linie. Den Schlusspunkt setzte Terfloth mit dem Treffer zum 6:1 (90.).

1. FC Kleve: Horsmann - Ehrhardt (77.Maaßen), Peters, Braun, Buttgereit (82. Thyssen), Forster, Terfloth, Klein-Wiele,Gazarjan (82. Wetzels), Kurikciyan - Rybacki.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. FC Kleve nach der Pause wie entfesselt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.