| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. FC Kleve verliert mit 0:3 gegen den starken Neuling

Niederrhein. Acht Spieltage lang wurde der Krug zum Brunnen getragen, bis er zerbrach. Nach sieben Siegen und einem Unentschieden gab es gestern die erste Niederlage des 1. FC Kleve.

Im Scherpenberger Wäldchen verloren die Rot-Blauen mit 0:3 (0:0) gegen den spielstarken Aufsteiger aus dem Moerser Osten. Beide Mannschaften führen jetzt punktgleich die Tabelle der Landesliga an. Aufgrund des besseren Torverhältnisses behauptet der 1. FC Kleve den Platz an der Sonne.

Den besseren Start hatte der 1. FC. Scherpenberg indes benötigte eine halbe Stunde, ehe man für Gefahr im Klever Strafraum sorgte. Die übrige Zeit während des ersten Durchgangs war ein durch zahlreiche Zweikämpfe geprägter Abnutzungskampf zwischen beiden Strafräumen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit gerieten die Klever zunehmend stärker unter Druck. Die bis dahin bereits leidenschaftlich geführten Zweikämpfe wurden jetzt noch verbissener.

In Minute 65 parierte Keeper Taner noch eine Elfmeter. Zehn Minuten später gab es aber die Führung für die Gastgeber durch Semi Hamdi. 180 Sekunden später erhöhe der ehemalige Klever Max Stellmach auf 2:0 (78.). Der dritte Scherpenberger Treffer ging schließlich auf die Kappe von Tim Haal, dessen Klärungsversuch in den eigenen Maschen landete (90.). Negativer Höhepunkt der vielen irregulär geführten Zweikämpfe war das rot-würdige Revanchefoul von Hamdi gegen Klein-Wiele, das nur Gelb nach sich zog und bei dem sich der Klever am Knöchel verletzte.

1. FC Kleve: Taner - Berressen, van Brakel, Dragovic, Saidov, Haal, Forster, Klein-Wiele, Kurikciyan (68. Geurtz), Terfloth, Hühner.

(poe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. FC Kleve verliert mit 0:3 gegen den starken Neuling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.