| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. FC Kleve verteidigt die Tabellenspitze

Kleve. Im Topspiel der Landesliga gibt es zwischen den Hausherren aus Kleve und dem VfL Rhede ein 1:1. Von Reinhard Pösel

Die Gastgeber hatten einen Tag vorher eine ganze Batterie von Helfern aktiviert, um den Rasenplatz im Stadion in einen spielfähigen Zustand zu bringen. Wie schwer er trotz der Arbeiten zu bespielen war, insbesondere je länger die Begegnung dauerte, wurde einem schon klar, wenn man nur gemessenen Schrittes über den Platz ging. Da überraschte es dann auch nicht, dass die Spieler beider Mannschaften enorm Körner gelassen hatten und am Ende froh waren, dass sie nicht bis zur bitteren Neige alles aus sich herausholen mussten.

Der 1. FC Kleve traf mit dem VfL Rhede auf einen Gegner, der hoch verteidigte und dabei hervorragend in der Ordnung stand. Kein Wunder, dass die Partie mit einem 1:1 (0:0) endete. Niklas Klein-Wiele war in der Anfangsphase der Aktivposten in der Klever Offensive. Er hinterlief einige Male die Rheder Abwehr, doch aus seinen Flanken vermochten seine Mitspieler zunächst wenig Kapital zu schlagen. Anschließend verlor der 1. FC Kleve den Zugriff auf das Spiel. Der Gast verdichtete mit läuferischem Engagement zunehmend die Räume, massierte die eigene Abwehr und zeigte viel, bisweilen überzogene Aggressivität in den Zweikämpfen, auf die der Schiedsrichter Dalibor Guzijan im Gespräch mit den beteiligten Spielern lange Zeit deeskalierend einwirkte. Der Gast aus dem Westmünsterland hatte nach dem Seitenwechsel einen Einstand nach Maß. Ein Missglückter Befreiungsschlag des Klever "Hajo" Peters prallte vom Körper eines Rheder Spielers ab. Daraus entwickelte sich gegen eine ungeordnete Klever Abwehr eine feine Kombination, die über Yannik Schwanekamp bei Martin Schüring landete, der in der 49. Spielminute überlegt zum Rheder Führungstreffer einschoss.

"Danach hat sich meine Mannschaft vielleicht etwas zu stark zurückgezogen", meinte Rhedes Coach Javier Garcia Dinis. Der daraufhin miterleben musste, dass sich der 1. FC Kleve endlich der eigenen Stärken besann und den Ball einige Male sehr gut durch die Rheder Abwehr kombinierte. Den daraus resultierenden ersten Torschuss setzte Kurikciyan ans Lattenkreuz (57.) und wenig später prüfte Hühner den Gästekeeper mit einem flachen Distanzschuss. Immer wieder war es Hühner, der sich in dieser Phase in Szene setzte. So auch, als er es im Strafraum nicht auf einen Elfmeter ankommen ließ, sondern sich wieder aufrappelte, von der Torauslinie mustergültig Kurikciyan bediente, der den Ball direkt in den rechten oberen Winkel des Gästetores haute - 1:1 (69.). Danach hatten den Platzherren noch gute Gelegenheiten, doch es blieb gegen den abwehrstarken VfL Rhede beim Remis.

1. FC Kleve: Horsmann - Haeger, Hühner, Rybacki (73. Wetzels), Klein-Wiele, Ehrhardt, Terfloth, Peters, Haal (50. Maehouat), Kurikciyan, Prause.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. FC Kleve verteidigt die Tabellenspitze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.