| 00.00 Uhr

Lokalsport
3:3 - SV Hö.-Nie. steht jetzt auf dem Relegationsplatz

Niederrhein. Nach zwei Siegen infolge ist der abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist SV Hönnepel-Niedermörmter am Ostermontag mit gesundem Selbstvertrauen in das Nachholspiel gegen DJK Arminia Klosterhardt gegangen. Auf heimischem Geläuf sollte der dritte Sieg in Folge her. Am Ende stand ein 3:3 (1:0) zu Buche, wodurch der Gastgeber auf den Relegationsplatz kletterte.

Die 150 Zuschauer sahen eine über weite Strecken zerfahrene Partie. Im ersten Durchgang tat sich bei beiden Teams nicht viel, wobei der Gastgeber die besseren Chancen hatte, um in Führung zu gehen. In der 35. Minute war es dann soweit. Ein Angriff über die Außenbahn brachte den Ball in den DJK-Strafraum zu Stephan Schneider, der aus der Drehung abzog und zum 1:0 traf. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte dann noch SV-Außenverteidiger Kai Robin Schneider eine gute Torchance.

Torgefahr strahlte Hö.-Nie. auch zu Beginn des zweiten Durchgangs aus. Samet Kanoglu (51.) traf zum 2:0. Die Arminia antwortete mit dem 1:2. Daniel Boldt stellte mit dem 3:1 (73.) den alten Abstand wieder her. Doch kurz danach verlor der Gastgeber den Faden und kassierte zwei Gegentreffer (76./77.). "Wir hätten uns nach der 3:1-Führung klüger anstellen müssen", sagte Hö.-Nie.-Coach Georg Mewes.

(jehe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 3:3 - SV Hö.-Nie. steht jetzt auf dem Relegationsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.