| 00.00 Uhr

Lokalsport
6:0 - erneut ein überzeugender Auftritt des FC Kleve

Kleve. Die Nachholpartie des PSV Wesel gegen VfB Uerdingen fällt aus. Die Begegnung wird Anfang März nachgeholt.

Dominierend ging auch das letzte Testspiel der Rückrunden-Vorbereitung des Fußball-Landesligisten 1. FC Kleve zu Ende. Alle Sorgen war FCK-Trainer Thomas von Kuczkowski nach dem 6:0 (2:0) beim SV Walbeck aber bei weitem nicht los. Am Freitagabend zog sich Tiagran Gazarjan im Training eine Zerrung zu. "Wir wissen noch nicht, ob er bis Sonntag fit wird. Die Chancen stehen bei 50 zu 50, aber wir tun alles dafür", sagte "Kucze". Definitiv nicht spielen werden Tim Haal und Fabio Forster, die mit einem Nasen- beziehungsweise Wadenbeinbruch auch für längere Zeit voraussichtlich fehlen werden.

Auch ohne die drei Akteure hatten die Rot-Blauen jedoch beim gestrigen Testspiel eine Mannschaft auf dem Platz, die trotzdem überzeugte. Niklas Klein-Wiele (13., 50.), Pascal Hühner (33.), Levon Kurikciyan (57.) und Maurice Rybacki (74., 79.) ließen sämtliches Verletzungspech beinahe vergessen.

Dennoch haderte von Kuczkowski mit der Situation. "Von den Ergebnissen her haben wir eine gute Vorbereitung gespielt. Aber ich hätte lieber alle Spiele verloren, und dafür Haal und Forster dabei", so von Kuczkowski. Die Freude auf den Rückrunden-Auftakt sei dennoch da. "Wir wollen als Tabellenführer endlich wieder eingreifen. Allerdings wissen wir nicht ganz, wo wir stehen. Aber das geht denke ich allen Mannschaft so", sagte von Kuczkowski. Wer am Sonntag beim ersten Spiel gegen Teutonia St. Tönis zur Anfangs-Elf gehören wird, weiß "Kucze" indes noch nicht. "Dafür brauche ich noch die Trainingswoche", meinte von Kuczkowski. Davon dass es trotzdem eine starke Landesliga-Mannschaft werden wird, ist der Coach weiterhin überzeugt.

Liga-Konkurrent PSV Wesel musste gestern nicht antreten, da die Nachholpartie beim VfB Uerdingen nicht angepfiffen werden konnte. Ein neuer Termin für die Begegnung steht schon fest. Sie wurde für Mittwoch, 9. März, 19.30 Uhr, angesetzt. "Mittwochs so früh in Uerdingen spielen zu müssen, das ist für uns absoluter Mist. Wir müssen um 17 Uhr losfahren und haben jetzt schon Akteure, die wissen, dass sie das nicht schaffen werden", sagt PSV-Trainer Björn Assfelder, der morgen mit seiner Elf ein Testspiel beim SV Friedrichsfeld austrägt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 6:0 - erneut ein überzeugender Auftritt des FC Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.