| 12.46 Uhr

Fußball
Achtungserfolg für Rheingold

Immerhin: Fußball-Bezirksligist VfB Rheingold Emmerich erreichte gestern Abend ein 1:1 beim Tabellenletzten Olympia Bocholt. Die Mannschaft präsentierte sich kämpferisch stark verbessert. Von Hans Sterbenk

bocholt / emmerich Fußball-Bezirksligist VfB Rheingold Emmerich hat gestern Abend den schlimmsten Fall verhindern können. Die Mannschaft erreichte beim Schlusslicht Olympia Bocholt ein 1:1 (0:0) und hält damit die Abstiegszone zumindest vorerst auf Distanz. Vor allem die Tatsache lässt hoffen, dass sich das Team im Vergleich zu den vorangegangenen Begegnungen gegen BW Bienen und beim RSV Praest kämpferisch stark verbessert präsentierte.

Von Beginn an hinterließen die Schwarz-Weißen auf dem Rasenplatz am Hünting einen engagierten Eindruck. Auffälligster Akteur der Schwarz-Weißen war Marco van de Sand, der im zentralen Mittelfeld immer anspielbereit war und viel Übersicht zeigte. Die Rolle des Abwehrchefs übernahm diesmal Inan Güden, der seine Aufgabe ebenfalls nahezu fehlerfrei erledigte. Rheingold verschaffte sich mehr Spielanteile, war allerdings zunächst nicht in der Lage, gute Möglichkeiten herauszuspielen. Für Trainer Marco Schacht, der ohnehin schon etliche Leistungsträger ersetzen musste, gab's nach 21 Minuten eine Schrecksekunde. Verteidiger Okan Güden signalisierte eine Verletzung – für ihn kam Lukas Voetmann in die Partie.

Wenig später besaß das Schlusslicht aus Bocholt, das gestern Abend im dritten Spiel nach der Winterpause das dritte Unentschieden erreichte, die ersten beiden Chancen des Spiels. In der 24. Minute verschätzte sich VfB-Torhüter Christoph Legeland nach einer Ecke, doch van de Sand war mit einer Rettungsaktion zur Stelle. 180 Sekunden später war Legeland auf der Hut, als er einen Freistoß von Frank Scharf glänzend parierte. Auch Rheingold sollte noch einmal für Gefahr sorgen. Kurz vor der Pause scheiterte Marco Windt mit einem sehenswerten Schlenzer nur knapp.

Nach dem Seitenwechsel lieferten sich die beiden Kontrahenten weiterhin einen offenen Schlagabtausch. Zum Entsetzen der mitgereisten Rheingold-Anhänger ging der Tabellenletzte in der 62. Minute in Führung. Lukas Voetmann ließ seinen Gegenspieler unbedrängt flanken – prompt war Christian Kemper per Kopf zum 1:0 zur Stelle.

Ausgleichstreffer von Jansen

Die Gäste zeigten sich allerdings unbeeindruckt und hatten schnell die passende Antwort parat. Nur 120 nach dem Gegentor hatte Youngster Malte Arens zunächst Pech, als er aus vollem Lauf nur die Latte traf. Doch in der 73. Minute ernteten die Emmericher den verdienten Lohn für ihre Bemühungen. Marco Windt legte den Ball zurück auf André Jansen, der überlegt zum 1:1-Endstand einschob.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Achtungserfolg für Rheingold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.