| 00.00 Uhr

Lokalsport
Andre Trienenjost rettet wichtigen Auswärtszähler

Niederrhein. Nun hat Oberligist SV Hönnepel-Niedermörmter auch auswärts ein Erfolgserlebnis gefeiert. Beim TV Jahn Hiesfeld gab es für die Mannen von Trainer "Schorsch" Mewes ein am Ende verdientes 2:2-Unentschieden nach zweimaligem Rückstand. Markus Heppke und Andre Trienenjost waren für die Schwarz-Gelben erfolgreich. Der Coach sprach von einem gewonnenen Punkt: "Wir müssen damit zufrieden sein, weil wir lange in Unterzahl waren." Von Hans-Gerd Schouten

Die Anfangsphase war nichts für Fußball-Feinschmecker. Beide Mannschaften ließen zunächst den Zug zum Tor vermissen. Urplötzlich zog der TV Jahn jedoch in Front (11. Minute). Sechs Minuten später hatte Heppke Pech, der nur den Querbalken traf. Hö.-Nie. agierte in den ersten 45 Minuten glücklos, hatte unmittelbar nach Wiederanpfiff aber Glück, als Heppke mit einem durchaus haltbaren Schuss ausglich. Nach 53 Minuten gab es einen Schock für die Mewes-Elf, als Enes Bayram nach Foulspiel vom Feld musste. Den fälligen Elfmeter parierte Weichelt aber. Der Keeper musste aber nach 62 Minuten das leder zum zweiten Mal aus dem netz holen. Die Schützlinge von "Schorsch" Mewes ergriffen danach mehr die Initiative, es fehlte aber vorne die Durchschlagskraft. So dauerte es bis zur 82. Minute, ehe der Ausgleich gelang. Nach einer Ecke von der linken Seite verlängerte Daniel Boldt per Kopf in die Mitte, wo Andre Trienenjost in Torjägermanier auftauchte und den Ball über die Linie stocherte. Wiederum leistete der Keeper Schützenhilfe.

SV Hö.-Nie.: Weichelt - Bayram, Dragovic, Borutzki, Welter, Boldt, Staude (56. Schneider), Heppke, Seidel, Terwiel (70. Olivieri), Trienenjost.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Andre Trienenjost rettet wichtigen Auswärtszähler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.