| 08.00 Uhr

Lokalsport
Böhling in der Dressur nicht zu schlagen

Haldern. Beim Reit- und Fahrverein Sankt Georg Haldern wurden die Reitertage mit Clubmeisterschaften ausgetragen. Das große Sommerturnier des Clubs wird auf der Anlage an der Lohstraße am 24. und 25. Juni steigen.

Bei bestem Wetter wurden die Halderner Pferdesporttage inklusive der Vereinsmeisterschaft beim Reit- und Fahrverein St. Georg ausgetragen. Mit etwa 160 Starts war das Turnier eher eine ruhige und familiäre Veranstaltung, die aber allen Beteiligten großen Spaß machte.

Die Vereinsmeistertitel in den verschiedenen Altersklassen waren hart umkämpft. In der Dressur konnte sich nach einer Stechaufgabe Hendrik Lesaar über den Titel "Nachwuchs-Vereinsmeister" bei den unter 16-Jährigen freuen. Zweiter wurde hier Viola Pierkes vor Victoria Joosten.

Den Titel des Vereinsmeisters 2017 Dressur konnte Susanne Böhling nach einem spannenden Stechen mit nach Hause nehmen. Lea Sievers belegte Platz zwei.

Auf dem Springplatz wurde mit zwei guten Ritten im E-Bereich Victoria Joosten "Nachwuchs-Vereinsmeisterin" 2017 im Springen. Platz zwei ging an Lina Schlösser und Platz drei an Henriette Joosten. Bei den älteren Reiterinnen und Reiter siegte in einem A-Springen Susanne Böhling vor Antonia Markett und Theresa Böhling.

Daneben fanden noch einige andere Wettbewerbe statt. Beim Einfachen Reiterwettbewerb müssen die Nachwuchsreiter bereits alle Grundgangarten beherrschen. Da hier eine Unterteilung nach dem Alter vorgenommen wird, wurden sieben Abteilungen gebildet. Es gewannen Cheyenne Wasmuth, Pia Kuhnert, Merle Baumann, Jule Marie Tholl, Emma Ressing, Ida Vogel und Lilly Böing.

Für die Pferdesportler, die schon etwas sicherer waren, ging es in den Dressurreiterwettbewerb Klasse E. Hier zeigte Henriette Joosten, was sie schon kann und gewann diese Prüfung. Nur knapp dahinter landete Pia Kuhnert auf Rang zwei vor Cheyenne Wasmuth. Anschließend wurde eine E-Dressur geritten. Hendrik Lesaar zeigte hier die beste Vorstellung vor Viola Pierkes und Maike Lodder.

In der A-Dressur siegte Susanne Böhling. Sie verwies Lena Landmann und Hendrik Lesaar auf die Plätze zwei und drei. Die L-Dressur konnte Susanne Böhling ebenfalls für sich entscheiden. Lea Sievers folgte auf den Platz zwei und Susanne Böhling wurde mit ihrem zweiten Pferd Dritte.

Ein Höhepunkt des Tages war beim RuF Sankt Georg Haldern der Führzügelwettbewerb für die jüngsten Teilnehmer. Hier zeigte sich Thea Schweckhorst schon recht sicher im Sattel und belegte den ersten Platz. Den zweiten Rang erreichte Leandro Janßen, die Leonie Börs auf Platz drei verwies.

Für die noch nicht so geübten Reiter folgte dann ein Stilspring-Wettbewerb (60 Zentimeter). Hier überzeugte vor allem Elias Roßmöller. An zweiter Stelle rangierte Marie Terhorst vor Henriette Joosten.

Danach folgte das E-Stilspringen, das eine Teilprüfung für die Vereinsmeisterwertung Nachwuchs war. Hier gewann Emilia Vogel vor Victoria Joosten und Elias Roßmöller. Die zweite Teilprüfung um den Vereinsmeistertitel war das E-Zeitspringen. In dieser Prüfung zeigte Brita Müller den schnellsten Ritt vor Lina Schlösser und Britta Ihling. Das folgende A-Springen konnte Victoria Joosten gewinnen. Sie verwies Susanne Böhling und Antonia Markett auf die Plätze zwei.

Der Reit- und Fahrverein Sankt. Georg Haldern freut sich jetzt schon auf das kommende Sommerturnier, das am 24 und 25. Juni ebenfalls auf dem Reitplatz an der Lohstraße stattfinden wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Böhling in der Dressur nicht zu schlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.