| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borutzkis Führungstor reicht nicht zum Sieg

Sv. Tränen flossen zwar nicht, dennoch war ein wenig Wehmut auf dem "bebenden Acker" mit im Spiel, als vor der letzten Heimbegegnung Trainer "Schorsch" Mewes und neun Akteure des Fußball-Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter verabschiedet wurden. Tim Weichelt, Markus Heppke, Benjamin Schüssler, Maik Welter, Stefan Osman-Reinkens, Dennis Terwiel, Enes Bayram, Sandro Leimbruch und Jonas Rölver werden in der kommenden Spielzeit nicht mehr den schwarz-gelben Dress tragen. Von Hans-Gerd Schouten

Nachdem allen ein Abschiedsgeschenk überreicht worden war, wurde aber auch noch Fußball gespielt. Die Heimmannschaft konnte auch im letzten Saisonspiel auf heimischem Boden nicht geschlagen werden, musste sich gegen die Spielvereinigung Schonnebeck jedoch mit einem 1:1 begnügen.

Die Gäste waren in den Anfangsminuten leicht feldüberlegen, kam aber nicht zu Torchancen. Mit der ersten Gelegenheit zogen die Einheimischen in Front. Mike Welter legte den Ball von der linken Seite mustergültig nach innen, wo der mit nach vorne gekommene Dominik Borutzki die Kugel aus Nahdistanz über die Linie befördern konnte (15.). Zwei Minuten später leistete Welter erneut die Vorarbeit, seine Flanke köpfte Andre Trienenjost neben den Pfosten. Dann scheiterte Welter mit einem Flachschuss an Andre Bley (20.), kurz vor der Pause scheiterte er mit einem Heber, Matthias Bloch konnte kurz vor der Linie retten. Im Gegenzug durfte auch Tim Weichelt nach einem Schuss von Emrah Cinar einmal ernsthaft ins Spielgeschehen eingreifen.

Hö.-Nie. kam nicht so gut aus der Kabine. 120 Sekunden nach Wiederanpfiff war die Abwehr unsortiert, so dass der freistehende Hüseyin Ünal aus halblinker Position Weichelt mit einem Schuss in die lange Ecke überwinden konnte. Ansonsten boten beide Einheiten weitgehend Sommerfußball, das nahende Saisonende war nicht übersehen. In Minute 61 hatte Nedzad Dragovic Pech, dass der Ball nach seinem Schuss von der Torlinie gekratzt werden konnte. Die Partie verflachte immer mehr, die Begegnung plätscherte wenig unterhaltsam ihrem Ende entgegen.

Georg Mewes: "Die erste Halbzeit ging an uns, die zweite an Schonnebeck. Somit geht das Unentschieden in Ordnung. Wir haben erneut zu Hause nicht verloren, damit bin ich zufrieden."

Hönnepel-Niedermörmter: Weichelt - Schneider (81. Leimbruch), Dragovic, Borutzki, Osman-Reinkens, Boldt, Heppke, Staude (70. Terwiel), Welter, Rölver (65. Schüssler), Trienenjost.,

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borutzkis Führungstor reicht nicht zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.