| 00.00 Uhr

Lokalsport
BW Bienen wartet weiter auf ersten Sieg

Lokalsport: BW Bienen wartet weiter auf ersten Sieg
Kampf war Trumpf im Duell der Nachbarn - hier ein Duell zwischen VfB-Akteur Pierre Elspass (links) und Hans-Peter Schau (BW Bienen) FOTO: Joosten
Bienen. In der Fußball-Kreisliga A trennten sich BW Bienen und der VfB Rheingold im Nachbarschaftsduell mit 1:1. Damit wartet der Gastgeber weiter auf den ersten Saisonsieg. Das Remis ging in einer mittelmäßigen Partie am Ende in Ordnung. Von Per Feldberg

In einem nur mittelmäßigen Spiel der Fußball-Kreisliga A trennten sich BW Bienen und der VfB Rheingold Emmerich im Nachbarschaftsduell gestern am Ende leistungsgerecht mit einem 1:1 (1:0) im Rhein-Lander-Stadion. Damit warten die Gastgeber auch nach dem vierten Spieltag immer noch auf den ersten Sieg in der laufenden Saison und rangieren mit nur zwei Punkten auf Rang 16.

"Am Ende bin ich natürlich enttäuscht, dass wir es nicht geschafft haben, die Führung über die Zeit zu bringen und somit den ersten Dreier der Saison einzufahren", sagte Wilhelm Markett, der den verhinderten Biener Coach Rolf Sent an der Seitenlinie vertrat, nach der Partie. "Besonders in der ersten Halbzeit hat mich das Team überzeugt. Wir haben hoch verteidigt und so den Gegner kaum zu Möglichkeiten kommen lassen. Leider haben wir das in Durchgang zwei nicht mehr so konsequent geschafft. Da hat uns am Ende auch die Entlastung nach vorne gefehlt. Somit geht das Unentschieden unter dem Strich in Ordnung."

Sein Gegenüber Frank Bauhaus sah es ähnlich. "Das war ein gerechtes Unentschieden. Bienen hat uns in Durchgang eins nicht in die Partie kommen lassen. Nach dem Seitenwechsel haben wir mehr Zugriff auf die Partie bekommen und uns dann auch verdient belohnt", sagte der Coach des VfB Rheingold.

Von Beginn an spielte sich das Hauptgeschehen zwischen den beiden Mannschaften im Mittelfeld ab. Die Gäste aus Emmerich waren zwar bemüht, das Spiel zu kontrollieren. Doch die Biener Abwehr machte die Räume geschickt zu und verhinderte so, dass der VfB gefährlich in die Spitzen spielen konnte. Die Gastgeber dagegen suchten ihr Heil im Konterspiel. Und durch einen dieser Konter gingen sie dann auch in der 24. Minute in Führung. Allerdings benötigte Marco Becker drei Versuche, bis er letztendlich VfB-Schlussmann André Barth zum 1:0 überwinden konnte. Mit diesem Resultat wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Auch in Durchgang zwei dauerte es einige Zeit, bis die Zuschauer im Rhein-Lander-Stadion eine ereignisreiche Situation erleben durften. Der eingewechselte Tom Stadler versuchte, mit einem Heber aus rund 35 Metern den aufgerückten VfB-Keeper zu überwinden. Der Ball ging aber weit über das Tor. In der 73. Minute kamen die Gäste zu ihrer ersten richtigen Möglichkeit in der Partie. Doch nach einer Ecke von Jens Wunder von der linken Seite köpfte der freistehende Malte Arens knapp neben das Gehäuse.

In der Folge wurde die Partie etwas hektischer. Zahlreiche kleine Fouls ließen auf beiden Seiten keinen Spielfluss aufkommen. Und so entsprang der Ausgleich für den VfB durch Ertug Cosgun in Minute 79 auch nicht einer herausgespielten Chance. Bienens Kapitän Peter Schau rutschte ein Ball über den Kopf, Yannick van Fürden wollte eine Ecke verhindern und schlug das Spielgerät unkontrolliert direkt vor die Füße von Ertug Cosgun, der sich diese Möglichkeit zum 1:1 aus rund 16 Metern nicht entgehen ließ.

Danach drängte der Gastgeber zwar auf seinen ersten Saisonsieg. Eine klare Möglichkeit konnte er sich jedoch ebenso wenig wie der VfB Rheingold nicht mehr erspielen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BW Bienen wartet weiter auf ersten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.