| 00.00 Uhr

Lokalsport
BW Dingden ist zum Auftakt ohne Chance

Hamminkeln. Der Volleyball-Zweitligist muss sich bei Titelverteidiger Bayer Leverkusen mit 0:3 geschlagen geben.

Der Saisonauftakt war für Olaf Betting keine große Überraschung. Die 0:3 (20:25, 16:25, 18:25)-Niederlage von BW Dingden in der Zweiten Volleyball-Bundesliga der Damen beim TSV Bayer 04 Leverkusen hatte der Trainer erwartet. "Leverkusen wird nicht unser Maßstab sein, das ist eine andere Klasse", sagte der 51-Jährige, der das Team mit Pascall Reiß coacht. Außerdem sei der Fokus in der Vorbereitung sowieso nicht auf den Start in Leverkusen, sondern auf das erste Heimspiel gegen Skurios Volleys Borken am Samstag, 1. Oktober, gelegt worden. "Wir wollen versuchen, gegen Borken voll da zu sein", so Betting.

Die Begegnung in Leverkusen dauerte nur 73 Minuten. "Wir hatten uns schon ein wenig mehr erhofft, sind aber klar in die Schranken verwiesen worden", gab Betting zu. Besonders in den ersten zwei Sätzen habe sich sein Team das Leben schwer gemacht, da die Annahme alles andere als stabil war. Zudem kamen die Aufschläge nicht wie erhofft. Dies sollte sich im dritten Durchgang ändern - allerdings auch nur bis zur 16:15-Führung. "Bis dahin sah es richtig gut aus", sagte Betting. Doch dem Endspurt des Zweitliga-Meisters der vergangenen Saison, der auf den Aufstieg verzichtet hatte, hatte BWD nichts mehr entgegenzusetzen.

Das 0:3 hatte Betting schnell abgehakt. "Wir sind nicht abgeschlachtet worden. Deshalb bin ich mit der Vorstellung und dem Ergebnis recht zufrieden." Dass es beim Aufschlag und in der Annahme hakte, sei ein wenig ärgerlich gewesen. "Wir haben aber besser als in der letzten Saison mitgehalten." Besonders galt dies für Katrin Kappmeyer, die einmal mehr zur wertvollsten Spielerin bei Dingden gekürt wurde. Nun gilt die ganze Konzentration dem Heimauftritt gegen Borken. "Bis dahin müssen wir unser gesamtes taktisches Konzept noch verbessern", so Betting. Borken verlor zum Start 0:3 gegen den VfL Oythe.

Die Zweite Bundesliga pausiert nun direkt wieder. Am kommenden Wochenende steht die Westdeutsche Pokal-Endrunde an. Dingden trifft am Samstag, 12 Uhr, auf Gastgeber Snowtrex Köln. Bei einem Sieg geht's um 18 Uhr gegen den BSV Ostbevern. Sollte auch die Partie gewonnen werden, muss BWD am Sonntag erneut nach Köln reisen: Es steigen dann das Halbfinale und das Endspiel.

(R.P.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BW Dingden ist zum Auftakt ohne Chance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.