| 00.00 Uhr

Lokalsport
Clara Sophie Abeck ist Rheinische Meisterin der Junioren

Hünxe. Vielseitigkeit: Obrighovenerin siegt mit Don Dedosto. Annika Hoffmann (Hamminkeln) wird Vizemeisterin bei den Jungen Reitern. Von Bernd Vennemann

Margret Neukäter musste schwer schlucken. Denn ihr wurde bei der Rheinischen Meisterschaften der Vielseitigkeit auf dem Hünxer Gutshof Glückauf eine besondere Ehre zuteil. Zuletzt war die Voerderin, die mit ihrem Mann einen Ausbildungsstall in ihrer Heimatstadt betreibt, neben vielen anderen Aufgaben auch als Landestrainerin Pony-Vielseitigkeit tätig. Diesen Job beendete sie mit den Titelkämpfen an diesem Wochenende. Der Pferdesportverband Rheinland verabschiedete sie im Rahmen der Siegerehrung der Rheinischen Titelträger.

Dabei hatte Margret Neukäter schon zuvor Freudentränen vergossen. Denn ihre Enkelin Anna Lena Schaaf vom Gastgeber RuF Hünxe hatte sich mit ihrem Pferd Pearl die Rheinische Meisterschaft bei den Ponys gesichert. Den Hünxer Dreifach-Triumph komplettierten Jana Lehmkuhl mit Double You und Frauke Rockhoff mit Vera.

Das besondere Augenmerk lag natürlich bei der Rheinischen Meisterschaft der Reiter, wo sich bereits nach der Dressur am Freitag und dem Gelände am Samstag ein spannender Kampf an der Spitze abzeichnete. Am Ende lag die Düsseldorferin Pia Münker mit Stachus vorne, weil sie im Springparcours fehlerlos blieb und so die Krefelderin Faye Füllgraebe (Quebec), die Freundin des auch in Hünxe startenden Olympiasiegers Michael Jung, sowie den Gahlener Jens Hoff-rogge (Layout) hinter sich ließ. Diese international ausgeschriebene Zwei-Sterne-Prüfung gewann Josephine Schnaufer (Westfalen) mit ihrem Pferd Sambucca vor Pia Münker.

Hatte bei den Ponyreitern also schon der Kreis-Pferdesportverband Wesel richtig abgesahnt, so setzte sich das bei Junioren und Jungen Reitern fort. Clara Sophie Abeck vom RV Sankt Hubertus Obrighoven gewann in der von der Rheinischen Post gesponserten internationalen Ein-Sterne-Prüfung mit Don Edosto den rheinischen Titel bei den Junioren. Frauke Rockhoff (RuF Hünxe) mit Full Hope folgte ihr auf dem zweiten Platz. Rang drei belegte Gretha Swantje Völke (Leoni) vom RV Kamp. Dieser Verein stellte in Lena Scheepers (Capri Colours) auch die Siegerin bei den Jungen Reitern. Sie setzte sich vor Annika Hoffmann vom ZRFV von Lützow Hamminkeln mit Partytänzer und Annika Baumgart (RC Tannenhof) mit Royal Sun durch.

Den Heimvorteil nutzte das Rheinland beim Bundeswettkampf der Landesverbände. Das rheinische Team mit Lena Scheepers (Kamp), Simone Boie (Bruckhausen), Annika Baumgart (Tannenhof) und Anita Malek (Düsseldorf) siegte vor Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern.

Ein strahlendes Gesicht sah man dann noch bei Charlotte Fritzen vom RV Jagdfalke Brünen. Denn sie wurde mit Classic Touch nach der am Freitag stattgefundenen Sichtung für die Europameisterschaften der Ponyreiter nominiert. Neben der Ehrung für Margret Neukäter gab es auch eine für Jarno Debusschere. Der Landestrainer erhielt das Goldene Reitabzeichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Clara Sophie Abeck ist Rheinische Meisterin der Junioren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.