| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das torlose Remis fühlt sich wie eine Niederlage an

Kleve. Als Schiedsrichter Dominik Meithner die Fußball-Landesliga-Partie zwischen dem 1. FC Kleve und dem Duisburger SV 1900 beim Stand von 0:0 recht pünktlich abpfiff, verließ FCK-Trainer Thomas von Kuczkowski noch vor allen anderen den Platz. Eine kurze ruhige Minute hatte der Coach anschließend in der Klever Kabine, ehe ihm seine enttäuschten Spieler folgten und sie gemeinsam das Remis kurz besprechen konnten. Nach ein paar wenigen Minuten kam ein sichtlich erboster von Kuczkowski wieder heraus und sagte: "Das war nix. Es war heute saftlos, kraftlos und ideenlos. Meine Spieler haben alle einen großen Mund im Training und im Spiel zeigen sie dann keine Leistung. Ich bin total enttäuscht." "Kucze" war mit dem Auftritt "überhaupt nicht zufrieden" und ließ das seine Schützlinge auch spüren. Von Sabrina Peters

Die Stimmung nach Abpfiff war demnach im Keller. Dabei gab es in dieser Saison bereits schlechtere Auftritte der Klever. An die vergangenen Spielzeiten konnten die Klever spielerisch aber bei weitem nicht anknüpfen. Dazu fehlte vor allem auch ein Ideengeber im Mittelfeld, wo ein Tim Haal oder Pascal Hühner zwar bemüht waren, aber nicht die nötige Durchschlagskraft besaßen, das Klever Spiel wirkungsvoll voranzubringen. Die zweite Halbzeit entwickelte sich etwas aufregender, gefährlich wurden aber erst mal nur die Gäste. Gleich vier Chancen innerhalb der ersten Viertelstunde vergaben die Duisburger. Mit einer gemeinschaftlichen Abwehrleistung wurde der Rückstand verhindert.

Obwohl von Kuczkowski letztlich zugeben musste, dass das Unentschieden angesichts beider Halbzeiten in Ordnung ging, fühlte sich das Remis für die Klever dennoch wie eine Niederlage an - wohl auch, weil es für die Schwanenstädter nun immer schwieriger wird, noch in die Spitzengruppe vorzudringen.

1. FC Kleve: Horsmann - Grütter (70. Ehrhardt), Kresimon, van Brakel, Osman-Reinkens, Haal, Terfloth, Janz, Hühner, Deckers (63. Acikgöz), Kurikciyan (46. Geurtz).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das torlose Remis fühlt sich wie eine Niederlage an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.