| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der 1. FC Kleve geht als hoher Favorit in die Begegnung

Kleve. Mit dem VfL Rhede und 1. FC Kleve schmücken zwei vor der Saison hoch gehandelte Mannschaften verlustpunktfrei die Tabellenspitze der Landesliga. Wer jetzt jedoch meint, er müsste sich nach dem nächstgelegenen Wettbüro erkundigen, weil er bei der derzeitigen Momentaufnahme genügend Anzeichen entdeckt haben will, um den späteren Meister vorherzusagen, dem sei Gelassenheit angeraten. In acht Wochen darf er gerne noch einmal darüber nachdenken. Von Reinhard Pösel

Dann dürfte sich wahrscheinlich auch geklärt haben, wer von den fünf Mannschaften auf den Tabellenplätzen vier bis acht, die es jeweils auf sechs Punkte bringen, das Potenzial zu mehr besitzt. Immerhin gehören zu diesem Kreis mit dem FC Kray ein ehemaliger Oberliga sowie mit dem SV Scherpenberg und SV Burgaltendorf zwei Neulinge, denen erhebliche Wertschätzung entgegen gebracht wird.

Hierüber macht sich Kleves Coach Umut Akpinar keine Gedanken. Er denkt von Spiel zu Spiel. So liegt jetzt sein Fokus bei der Partie gegen die Sportfreunde Niederwenigern, die bislang noch keinen Zähler eingefahren haben. "Wir können uns denken, was uns erwartet", sagt Akpinar, der den eigenen Fans verspricht, dass sein Team den Gegner nicht nach dessen Tabellenplatz beurteilen werde. "Wir begegnen Niederwenigern mit dem gleichen großen Respekt, wie wir das bisher mit allen unseren Gegnern getan haben und womit wir gut gefahren sind." Auch diesmal gehe es darum, schnell den Zugriff auf die Partie zu bekommen und das eigene Spiel durchzubekommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der 1. FC Kleve geht als hoher Favorit in die Begegnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.