| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der SV Vrasselt bleibt in der Erfolgsspur

Vrasselt. Fußball-Bezirksligist setzt sich mit 3:1 gegen Arminia Klosterhardt II durch. Pfände trifft zweimal. Von Hans Sterbenk

Auch nach dem dritten Spiel bleibt die Elf des SV Vrasselt unbesiegt: Gestern setzte sich die Mannschaft mit 3:1 (0:0) gegen Arminia Klosterhardt II durch und belegt nun in der Tabelle der Bezirksliga den zweiten Platz. "Es war ein gutes Spiel", stellte Vrasselts Spielertrainer Sascha Brouwer unmittelbar nach dem Abpfiff fest. Und mit dieser Meinung stand er sicherlich nicht alleine da, denn die etwa 100 Fans sah eine äußerst intensiv geführte Begegnung, in der es für beide Teams etliche Torgelegenheiten gab.

"Mit zunehmender Spieldauer sind wir immer besser in die Partie gekommen und haben mehr Chancen gehabt", resümierte Brouwer abschließend. "Insgesamt gesehen haben wir verdientermaßen die drei Punkte eingefahren", führte er weiter aus.

Von Beginn an ging es auf dem Vrasselter Kunstrasen zur Sache. Beide Teams machten viel Tempo und auch in den Zweikämpfen hielt sich keine Mannschaft zurück. Aber der SVV offenbarte Schwächen im Abschluss und ließ etliche hochkarätige Chanen liegen. Matthias Pfände (2., 23. Minute), Marco Buscher (28.)und Brouwer (28.) hätten schon vor dem Pausentee alles klar machen können. Die beste Gelegenheit für die Gäste gab es in Minute 22, als ein Fernschuss ans Lattenkreuz klatschte.

In Durchgang zwei ging es anfangs genau so weiter, denn Alexander Lohmann (52.), Pfände (56.) und Lennart Schnake (58.) patzten bei ihren Versuchen erneut. Doch 240 Sekunden später stellte Lohmann mit einer tollen Aktion endgültig die Weichen in Richtung Sieg. Nach einer Eins-zu-Eins-Situation beförderte er die Kugel unhaltbar in die Maschen. "Dieser Kunstschuss von Alex war der Dosenöffner", freute sich Brouwer über die technische Glanzleistung Lohmanns. Und dann traf doch noch der Torjäger vom Dienst, der bis dahin vom Pech verfolgt war. Nach einem klasse Auftritt von Marc Warthuysen war Pfände zur Stelle und traf zum 2:0 (70.).

Aber die Vrasselter freuten sich zu lange über die vermeintlich sichere Führung, denn direkt im Gegenzug war die Arminia durch Maurice Nellissen erfolgreich (71.). Lohmann sorgte in der 80. Minute für den nächsten Höhepunkt, doch nach einem Solo kam Keeper Tobias Wolff noch so eben mit den Fingerspitzen ans Spielgerät und lenkte dieses über die Latte. Ab der 87. Minute agierte der Gast in Unterzahl (gelb-rote Karte), doch er blieb weiter gefährlich.

Aber in der Schlussminute schlug Pfände zum zweiten Mal zu und machte den Sack endgültig zu. Mit einem weiten Abschlag glänzte bei dem dritten Vrasselter Treffer Schlussmann Luca Pollmann, der einige gute Paraden zeigte, als Vorbereiter.

SV Vrasselt: Pollmann - Derksen, Janßen, Brouwer, Weyenberg (46. Schnake), Hoffmann, Geurtsen, Warthuysen, Lohmann (82. Langanke), Buscher, Pfände.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der SV Vrasselt bleibt in der Erfolgsspur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.