| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der TTV Rees-Groin hat noch eine Rechnung offen

Rees. Tischtennis: NRW-Ligist erwartet am Samstag WRW Kleve. Das zweite Herren-Team und die Damen spielen in Meiderich.

Das Hinspiel hatte für einige Misstöne zwischen dem TTV Rees-Groin und WRW Kleve gesorgt. Die Klever waren nicht bereit gewesen, die Partie in der Tischtennis-NRW-Liga zu verlegen. Deshalb mussten die Reeser ohne Samuel Preuß antreten und verloren die Begegnung auch deshalb glatt mit 3:9. "Die ganze Geschichte war damals sehr ärgerlich, ist jetzt aber auch vergessen", sagt TTV-Kapitän Jörn Franken. Bester Beweis: der Klever Youngster Cedric Görtz, Nummer vier bei WRW, ist auch weiterhin regelmäßiger Trainingsgast in der Reeser Sporthalle.

Jörn Franken erwartet im Rückspiel am Samstag, 18.30 Uhr, in der Turnhalle an der Sahlerstraße eine umkämpfte und offene Partie. "Die Klever werden uns mit Sicherheit nichts schenken", sagt die Nummer drei des TTV Rees-Groin. Während der Gast mit 22:14-Punkten als Vierter in der Tabelle jenseits von Gut und Böse steht, geht es für den abstiegsgefährdeten TTV noch um viel. Derzeit liegt das Team nur knapp vor dem Relegationsplatz, den der punktgleiche DSC Wanne-Eickel (14:22) einnimmt. Allerdings dürfte Wanne-Eickel am Samstag wohl zu zwei Zählern gegen Schlusslicht SC Bayer Uerdingen II kommen.

Samuel Preuß, der zuletzt wegen einer Grippe fehlte, sollte diesmal dabei sein und wird in seinem ersten Einzel auf Andrzej Borkowski treffen. Die Nummer eins von WRW Kleve, der wie Jörn Franken auch schon einmal beim TuS Xanten aktiv war, reist zu den Spieltagen stets aus Polen an. Borkowski ist übrigens auch ein ausgezeichneter Squashspieler und gehört zu den besten Akteuren des Landes. An Position zwei schlägt bei WRW Kleve der Österreich-Japaner Hiroshi Leo Kittenberger auf. "Es wird viele interessante und attraktive Spiele geben", sagt Franken, der hofft, dass die Mannschaft von einigen Zuschauern unterstützt wird.

In der Landesliga tritt der Tabellenneunte TTV Rees-Groin II (13:23-Punkte) am Samstag um 18.30 Uhr beim Sechsten Spvgg. Meiderich 06/95 (20:16) an. Nach dem überraschenden Hinspielsieg wollen die Reeser dem Konkurrenten auch diesmal Paroli bieten und möglichst etwas Zählbares mitnehmen.

Ebenfalls zur Spvgg. Meiderich 06/95 reist die Damen-Mannschaft des TTV Rees-Groin am Samstag, 18.30 Uhr. Der Tabellenvorletzte TTV hat nach dem unerwarteten 8:6-Erfolg gegen den Post SV Castrop-Rauxel neues Selbstvertrauen getankt. Das Team könnte bei einem Sieg gegen das Schlusslicht weitere Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt schöpfen.

(misch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der TTV Rees-Groin hat noch eine Rechnung offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.