| 08.00 Uhr

Lokalsport
Die Fortuna hält den Ball weiter flach

Lokalsport: Die Fortuna hält den Ball weiter flach
Fortuna Millingen - hier Peter Lörcks (rechts) - mischt weiter in der Spitzengruppe mit. FOTO: Thorsten Lindekamp
Rees/Isselburg. Fußball-Kreisliga A: Fortuna Millingen verbessert sich nach dem 1:1 gegen den VfL Rhede II auf Platz vier. Doch Trainer Rolf Sent richtet den Blick in der Tabelle weiter nach unten. Westfalia Anholt erwartet am Sonntag den Spitzenreiter. Von Michael Schwarz

Fortuna Millingen erreichte am Mittwochabend in der Fußball-Kreisliga A auf eigenem Platz ein 1:1 (1:1) im Nachholspiel gegen den VfL Rhede II. Nach dem ersten Remis der Saison verbesserte sich die Mannschaft mit jetzt 22 Punkten zwar auf den vierten Platz. Doch der Trainer hält den Ball weiter flach, "Für uns ist das ein weiterer Zähler für den Klassenerhalt", sagt Rolf Sent, der den Blick in der Tabelle weiter nach unten richtet.

Der VfL Rhede II, der durch Akteure aus der ersten Mannschaft verstärkt wurde, ging nach einem Millinger Stellungsfehler in der Defensive durch Christoph Hiebing (19.) in Führung. Alexander Siepen schaffte nach Vorarbeit von Christoph Eyting nur sieben Minuten später den Ausgleich. "Beide Mannschaften hatten anschließend noch gute Chancen. Letztendlich ist das Ergebnis durchaus gerecht", stellte Sent fest. Er muss weiter mit einem extrem kleinen Kader auskommen. "Der eine oder andere Akteur geht mittlerweile auf dem Zahnfleisch. Ich muss auch Spieler einsetzen, die ihre Verletzung kaum auskuriert haben", sagt der Übungsleiter.

Am Sonntag um 15 Uhr empfängt die Fortuna den Tabellendritten SV Biemenhorst zum Verfolgerduell an der Bruchstraße. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Stratmann musste am Mittwoch eine 0:1 (0:0)-Niederlage beim neuen Tabellenführer TuB Mussum hinnehmen, wobei der entscheidende Treffer erst in der Nachspielzeit fiel.

Vor einer hohen Hürde steht der Tabellensiebte Westfalia Anholt (17 Punkte) am Sonntag in der Heimpartie gegen Spitzenreiter Mussum. Der Gastgeber, der mit 35 Treffern die zweitbeste Offensive der Liga stellt und zuletzt einen 8:1-Kantersieg bei der DJK Barlo feierte, trifft auf die stärkste Abwehr im Kreisliga-Oberhaus. TuB Mussum kassierte in zehn Spielen erst vier Gegentore. "Gegen diesen Gegner müssen wir sicherlich an unsere Grenzen gehen", sagt Westfalia-Coach Thomas Driever. "Wir sind aber momentan gut drauf und wollen mindestens einen Punkt gewinnen." Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Filipe Oliveira Leite.

Der Tabellenachte SV Rees, der wie die Westfalia 17 Punkte auf dem Konto hat, erwartet am Sonntag den Zwölften GW Lankern. Nach dem Erfolg in Bislich möchte der Reeser Trainer Bernd Franken den positiven Trend fortsetzen. "Wir wollen diesmal keine Punkte liegenlassen", sagt der Übungsleiter. Während die Gäste einige personelle Probleme haben, hat Franken bei der Aufstellung die Qual der Wahl.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Fortuna hält den Ball weiter flach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.