| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dragovic erzielt das goldene Tor

Niederrhein. Fußball-Oberliga: SV Hönnepel-Niedermörmter siegt im Abstiegsduell. Von Hans-Gerd Schouten

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga hat der SV Hönnepel-Niedermörmter erneut ein positives Zeichen gesetzt. Das Heimspiel gegen den ebenfalls stark gefährdeten VfB 03 Hilden gewannen die Mannen von Trainer "Schorsch" Mewes mit 1:0. Abwehrspieler Nedzad Dragovic markierte das goldene Tor in der 67. Minute. Getrübt wurde die Siegesfreude durch die Verletzungen von Benjamin Schüssler und Jonas Rölver.

Mewes zeigte sich nach mäßigen 90 Minuten erleichtert: "Wir haben eine kämpferisch starken Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Nur so kann man im Abstiegskampf bestehen. Jetzt können wir am Sonntag locker zum Auswärtsspiel nach Hiesfeld fahren."

Der Hausherr ergriff von Beginn an die Initiative und hatte die erste kleinere Chance nach sechs Minuten. Nach einem Pass des starken Dragovic flankte Andre Trienenjost auf Daniel Boldt, dessen Flugkopfball das Tor aber um einige Meter verfehlte. Ein weiterer Boldt-Kopfball (9.) landete in den Armen von Keeper Bastian Sube. Und auch die dritte Möglichkeit hatte Hö.-Nie. Tarek Staude lief allein aufs Tor zu, doch Sube konnte im Liegen den Ball an den Querbalken lenken.

Der Gast konnte in vorderster Front für keine Gefahr sorgen. Die erste Chance gab es nach 23 Minuten. Nach einem Freistoß köpfte Manuel Schulz neben den Pfosten. Die erste Gelegenheit nach Wiederbeginn hatte Staude. doch Sube konnte parieren. Wenig später konnte sich Hö.-Nie. bei Weichelt bedanken, der sensationell per Fuß gegen den allein auf ihn zustürmenden Pascal Weber rettete.

Dann aber sollte der entscheidende Treffer fallen. In Minute 67 segelte Sube nach einer Ecke von Markus Heppke am Ball vorbei. Am langen Pfosten lauerte der mit nach vorne gekommene Dragovic, der aus kurzer Entfernung einköpfte. Hilden verstärkte jetzt die Offensivbemühungen, blieb aber weitgehend ungefährlich.

SV Hönnepel-Niedermörmter: Weichelt - Welter, Dragovic, Borutzki, Osman-Reinkens, Heppke, Boldt, Staude, Seidel, Schüssler (19. Rölver/53. Olivierij), Trienenjost (87. Bayram).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dragovic erzielt das goldene Tor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.