| 00.00 Uhr

Lokalsport
ETV-Teams nach der Hinrunde obenauf

Emmerich. Volleyball: Die Mannschaften des Emmericher Turnvereins, die am regulären Spielbetrieb teilnehmen, sind in dieser Saison überaus erfolgreich. Sie führen nach der Hälfte der Spielzeit jeweils ihre Ligen an.

Die drei Volleyball-Mannschaften des Emmericher TV stehen nach der ersten Hälfte der Saison jeweils auf dem ersten Platz. Die Damen-Mannschaft unter der Leitung von Anne Jansen nimmt trotz eines verlorenen Spiels nach der Hinrunde die Tabellenspitze ein. Durch den Zugang zweier Spielerinnen aus der Mixed-Gruppe, Yasemin Akpinar und Ingeborg Schikorr, wurde die Mannschaft deutlich verstärkt. Das nächste Spiel findet beim Tabellenzweiten in Geldern statt.

Die erste Mixed-Mannschaft steht nach der ersten Hälfte der Saison ungeschlagen auf dem ersten Platz. Da einige Spieler ersetzt werden mussten, zahlte sich die konstante Trainingsbeteiligung der Akteure der zweiten Mannschaft aus. Sie haben sich sehr gut ins Team eingefunden. Auch die Rückkehr des ehemaligen Stammspielers Christian Pommerin sowie die beiden Neuzugänge Vanessa Schroer von Blau-Weiß Dingden und Johannes Wulke tragen zum Erfolg bei. Das letzte Heimspiel gegen Geldern endete daher auch mit einem 3:0-Sieg für den ETV.

Auch die zweite Mixed-Mannschaft, sie nennen sich die "Peanuts", stehen auf dem ersten Rang der Tabelle. Von zwölf gespielten Sätzen wurden nur zwei Sätze abgegeben, der zweite beim letzten Auswärtsspiel in Kempen mit 26:28-Punkten. Am Ende gewannen die "Peanuts" in Kempen aber dennoch mit 2:1. Ausschlaggebend für das gute Abschneiden ist unter anderem, dass die "Peanuts" in der dritten Saison in nahezu gleicher Besetzung spielen können. Beim Spiel gegen Kempen haben die drei Steller Kim Stange, Maren Wissing und Nicole Derksen maßgeblich zum Sieg beigetragen. Auch die Rückkehr von Marcel Hartjes und Kevin Tervoort haben sich als Erfolgsfaktor erwiesen.

Neben den drei Mannschaften im Liga-Spielbetrieb gibt es beim ETV noch die Nachwuchsmannschaft Berries und eine Senioren-Mannschaft. Bei den Berries trainieren Spieler ab 13 Jahren, die regelmäßig, viermal im Jahr, erfolgreich an Freundschaftsturnieren in 's-Heerenberg teilnehmen. Die Jungen und Mädchen verfügen über viel Potenzial und somit ist für ausreichend Nachwuchs gesorgt.

Bei den Senioren spielen junggebliebene Volleyballer bis ins hohe Alter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: ETV-Teams nach der Hinrunde obenauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.