| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball-Kreis: Alfred Herbers bleibt Jugend-Obmann

Niederrhein. Der Vorsitzende des Jugendausschusses wurde wiedergewählt. Zahl der Nachwuchs-Teams ist auf 474 gesunken.

Seit zwölf Jahren führt Alfred Herbers vom PSV Wesel als Vorsitzender den Kreisjugendausschuss im Fußballkreis Rees/Bocholt. Daran wird sich auch in den nächsten drei Jahren nichts ändern. Beim Kreisjugendtag wurde Herbers schließlich einstimmig im Amt bestätigt. Rund 100 Delegierte der 51 mit Jugendteams ausgestatteten Vereine im Kreis Rees/Bocholt sprachen Herbers erneut das Vertrauen aus.

Der allgemeine Trend bei Jugend-Mannschaften hat auch vor dem von Herbers geleiteten Kreis nicht Halt gemacht. Spielten 2008 noch 596 Mannschaft um Punkte, so sind es jetzt nur noch 474. "Damit stehen wir im Fußballverband Niederrhein aber noch sehr gut da", meint Alfred Herbers. Nach dem bei der Jugend vollzogenen Zusammenschluss der Fußballkreise Essen Süd/Ost und Nord/West zum neuen Kreis Essen belegt Rees/Bocholt im Jugendbereich damit Platz fünf unter nun noch 13 Kreisen.

Als Beisitzer im Kreisjugendausschuss wurden wiedergewählt: Vanessa Lawatsch (SV Rees), Jürgen Schulz (SV Werth), Michael Wesendonk (SV Rees), Dieter Schmitt (DJK SF 97/30 Lowick) und Ludwig Bayer (Fortuna Elten). Der bereits seit einem Jahr kommissarisch arbeitende Dirk Bannemann (Hamminkelner SV) wurde nun offizieller Nachfolger von Karl-Heinz Reinsch (SV 08/29 Friedrichsfeld), während Hans-Jürgen Klug (Fortuna Millingen) Werner Heykamp (Hamminkelner SV) ablöste.

Norbert Krösen (SV Vrasselt) wurde als Vorsitzender der Kreisjugend-Spruchkammer bestätigt. Als Beisitzer erhielten Nenad Filipovic (SV Rees), Klaus Küpper (VfB Rheingold Emmerich), Norbert Tielkes (BW Dingden) und Michael Lübcke (PSV Wesel) erneut das Votum der Delegierten

(R.P.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball-Kreis: Alfred Herbers bleibt Jugend-Obmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.