| 00.00 Uhr

Lokalsport
GW Lankern erwartet heute ein Kampfspiel gegen BWW

Niederrhein. Nach dem Ausfall der Fußball-Kreisliga-A-Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Wertherbruch vor zehn Tagen gehen BW Wertherbruch und GW Lankern bei der Neuansetzung auf Nummer sicher. Sie haben das Heimrecht getauscht, damit das Derby und Kellerduell auf jeden Fall steigen kann. Die Begegnung zwischen GWL, das mit acht Zählern auf dem drittletzten Platz steht, und dem punktgleichen Schlusslicht Wertherbruch steigt heute ab 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Lankerner Schulweg.

"Es wird ein Kampfspiel", sagt GWL-Trainer Markus Rambach. "Die Mannschaft, die mehr Energie investiert, wird gewinnen. Wir haben sicherlich mehr Erfahrung. Aber Wertherbruch hat einige sehr schnelle Spieler und kann auch kämpfen. Das wird eine sehr wichtige Aufgabe für uns." Diese geht der Gastgeber erstmals in dieser Saison mit Rückenwind an. Lankern blieb zuletzt inklusive des Pokalsieges gegen die DJK Hüthum-Borghees dreimal ungeschlagen. "Eine kleine Serie, die wir ausbauen wollen und die uns doch schon eine breitere Brust verschaffen sollte."

Wertherbruch enttäuschte zuletzt beim 1:4 in Barlo. Zuvor hatte der Neuling bei den Niederlagen gegen die Spitzenteams BW Dingden (0:2) und TuB Bocholt (1:2) sowie dem 1:1 beim SV Biemenhorst jedoch gute Leistungen geboten.

(an)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GW Lankern erwartet heute ein Kampfspiel gegen BWW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.