| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hamminkelner SV hat viel Selbstvertrauen gesammelt

Hamminkeln. Thorsten Albustin, der bei den ersten beiden Saisonspielen des Hamminkelner SV in Urlaub war und von Co-Trainer Michael Tyrann vertreten wurde, kehrt beim Fußball-Bezirksligisten Hamminkelner SV auf die Bank zurück. Die Mannschaft, die mit vier Zählern in den ersten beiden Partien einen guten Start erwischte, empfängt morgen, 15 Uhr, den punktlosen Vorletzten SV Krechting.

"Am Samstag mache ich mit Thorsten Albustin telefonisch die Übergabe", sagt Michael Tyrann. Er kann viel Positives berichten. Einiges hat Albustin schon erfahren. "Er hat uns alle gelobt, denn aufgrund der holprigen Vorbereitung war mit diesem Start nicht zu rechnen", so Tyrann. Allein die Liste der Ausfälle trübt die Bilanz ein wenig.

Nach dem Start geht der HSV mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Doch Tyrann warnt vor dem Gegner. "Krechting halte ich immer noch für eine robuste und kämpferisch starke Mannschaft."

(R.P.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hamminkelner SV hat viel Selbstvertrauen gesammelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.