| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hamminkelner SV kassiert verdiente 0:2-Niederlage

Hamminkeln. Der Hamminkelner SV, für den es in der Fußball-Bezirksliga als Achter um nichts mehr ging, kassierte gestern bei der Spielvereinigung 08/29 Friedrichsfeld eine 0:2 (0:0)-Niederlage. Co-Trainer Jonas Kinder, der den verhinderten Coach Jörg Gonschior vertrat, sah zunächst kein gutes Spiel: "Wir haben die Anfangsphase verschlafen. Es hat lange gedauert, bis wir in die Partie gefunden haben."

Der Gast aus Hamminkeln machte am Anfang zu viele Fehler. "Uns hat die nötige Aggressivität in den Zweikämpfen gefehlt. Und wir haben zu viele Fehlpässe gespielt", sagte Kinder. Der HSV hatte in der 15. Minute Glück. Der Unparteiische gab ein Tor des Gastgebers wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht. "Das war eine zweifelhafte Entscheidung. Ich glaube, es war ein regulärer Treffer", meinte Kinder. Nach der Pause setzte der HSV die Vorgaben besser um. Doch die besseren Torchancen in Durchgang zwei besaß zunächst Friedrichsfeld mit zwei Pfostentreffern. Serdal Temin markierte dann das verdiente 1:0 (61.) für den Gastgeber. Ein Tor von Peter Hütten (69.) gab der Schiedsrichter ebenfalls nicht, weil Julian Weirather den Keeper bedrängt haben soll. Drei Minuten vor Schluss stellte Finn Müller den Endstand her. "Die Niederlage geht in Ordnung", sagte Kinder.

Hamminkelner SV: Ziegler - Hütten, Hooymann (46. Klump), Hollenberg (60. Sweers), Storm, Krause, Müller (46. Höppner), El Toufaili, Weirather, Egeling, Wittig.

(stgi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hamminkelner SV kassiert verdiente 0:2-Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.