| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hamminkelner SV will jetzt in der Erfolgsspur bleiben

Hamminkeln. Fußball-Bezirksligist Hamminkelner SV will jetzt nach dem ersten Saisonsieg im jüngsten Spiel gegen den SV Haldern (3:0) in der Erfolgsspur bleiben. Das Team von Trainer Uli Kley-Steverding muss am Sonntag beim GSV Geldern ran. "Da muss aber alles passen, wenn wir den zweiten Sieg holen wollen", sagt der HSV-Coach, dessen Team mit sechs Zählern aktuell auf dem zwölften Platz rangiert.

Der Hamminkelner Übungsleiter erwartet einen Gegner auf Augenhöhe. "Geldern hatte bisher immer knappe Ergebnisse. Wir brauchen eine gute Einstellung, um nachlegen zu können", so Kley-Steverding, der vor allem vor Stürmer Cristian Voicu warnt. Mit sechs Treffern hat dieser bisher auch die Hälfte aller GSV-Tore erzielt.

Deutlich mehr Sorgenfalten treibt dem Trainer allerdings eine Hiobsbotschaft, die ihn Anfang der Woche erreicht hat, auf die Stirn. Bei Mittelfeldakteur Alexander Höppner wurde nach erneuter Untersuchung nun doch ein Riss des vorderen Kreuzbandes im Knie diagnostiziert. Zudem ist der Meniskus beschädigt. "Das ist unglaublich bitter", sagt Kley-Steverding, der den langfristigen Ausfall seines Schützlings bedauert. Dieser hatte sich die Knieverletzung bereits in der Vorbereitung zugezogen. Neben dem Langzeitverletzten sind beim HSV aber alle anderen Spieler an Bord.

(fp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hamminkelner SV will jetzt in der Erfolgsspur bleiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.