| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Vier Spieler verlassen die HSG Wesel

Wesel. Die Personalplanungen bei der HSG Wesel laufen auf Hochtouren. Dabei steht mittlerweile fest, dass in Schlussmann Philipp Busjan, Christopher Timmermann, Fyn Walla und Oliver Rühl ein Quartett zur neuen Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Gespräche mit potenziellen Neuzugängen sind noch nicht abgeschlossen. "Wir suchen Spieler, die uns sportlich weiterbringen können. Unsere Liga-Zugehörigkeit ist dabei zweitrangig", sagt Sven Esser, Trainer des Weseler Handball-Verbandsligisten.

Selbst bei einem möglichen Aufstieg in die Oberliga will die HSG ihrem Konzept treu bleiben. Esser: "Wir setzen auf jüngere Spieler aus der Umgebung." Mit denen soll der Kader in der Breite noch besser aufgestellt werden. Die Lücken, die Rühl, Walla, Timmermann und Busjan reißen werden, müssen nun erst einmal gestopft werden. Wallas Spielerpass wird bei der HSG bleiben, er könnte zur Not einspringen. Rühl wird sich wohl einen Verein in Köln suchen. Bei Busjan und Timmermann ist die Zukunft noch ungewiss.

(R.P.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Vier Spieler verlassen die HSG Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.