| 00.00 Uhr

Fußball
"Ich habe gesagt, dass es eine schwierige Saison wird"

Fußball: "Ich habe gesagt, dass es eine schwierige Saison wird"
Georg Mewes, Trainer des SV Hönnepel-Niedermörmter. FOTO: Venn, J. (jven)
Niederrhein. Fußball-Oberligist SV Hönnepel-Niedermörmter muss nach einem missglückten Saisonstart und einer dann folgenden Aufholjagd auf einem Abstiegsplatz überwintern. In der vergangenen Saison hatte das Team von Trainer Georg Mewes noch Platz vier belegt und eine Spielzeit zuvor die Meisterschaft gefeiert. Auf den Aufstieg in die Regionalliga verzichtete der Club damals.

Der Rückblick auf das Fußballjahr muss in zwei Teilen erfolgen. Hätten Sie nach dem Aufstiegsverzicht damit gerechnet, dass ihre Mannschaft in der darauf folgenden Saison Platz vier erreicht?

Mewes Die Mannschaft und natürlich auch ich waren sehr enttäuscht, als wir von dem Beschluss des Vorstandes erfahren haben. Ich habe den Spielern aber gesagt, dass wir uns zusammenraufen müssen. Das ist auch toll umgesetzt worden.

Ist unter diesen Umständen Platz vier nicht ähnlich hoch zu bewerten wie die Meisterschaft?

Mewes Das kann man wohl sagen. Für die Spieler und auch für mich war die Entscheidung des Vorstandes ein Schlag in die Magengrube. Wir hatten uns alle auf die Regionalliga gefreut. Als es anders kam, musste ich das Team bei Laune halten. Das ist gelungen, daher konnten wir ähnlich gut abschneiden. Eine Leistung, die viel Respekt verdient.

Sie hätten nach dem Aufstiegsverzicht ja auch aus Enttäuschung die Brocken hinschmeißen können.

Mewes Das kam für mich nicht infrage. Ich habe auch auf die Spieler eingewirkt, einen neuen Anlauf zu unternehmen.

Den nächsten Tiefschlag mussten sie vor der laufenden Saison hinnehmen, als der Etat eingedampft wurde. Wie sind Sie damit umgegangen?

Mewes Wenn die finanziellen Mittel nicht mehr zur Verfügung stehen, muss man es mit jungen Akteuren versuchen. Nur sieben Stammspieler sind geblieben, 13 Akteure wurden geholt und mussten integriert werden. Das war nicht einfach, das zeigt der Saisonstart, der uns in den Tabellenkeller gebracht hat. Inzwischen hat sich das Team gefestigt.

Ahnten Sie, dass das vielleicht die schwerste Saison Ihrer sechsjährigen Zeit beim SV Hönnepel-Niedermörmter werden könnte?

Mewes Ich habe von Beginn an gesagt, dass es eine schwierige Saison wird. Da wurde ich belächelt. Doch meine Prognose hat sich bewahrheitet. Mir kann niemand vorwerfen, die Saison falsch eingeschätzt zu haben.

Aber haben Sie damit gerechnet, dass Ihre Mannschaft auf einem Abstiegsplatz überwintern würde?

Mewes Das sicherlich nicht. Aber nach dem schlechten Start mussten wir befürchten, länger zu den Abstiegskandidaten zu gehören.

Drei Spieler aus der zweiten Mannschaft halfen mit, die Kohlen aus dem Feuer zu holen.

Mewes Das Verhältnis zwischen der ersten und der zweiten Mannschaft ist ausgezeichnet. Ich stehe im täglichen Kontakt mit Daniel Beine, Coach unseres U 23-Teams. Nur so können beide Mannschaften ihre Ziele erreichen.

RP-MITARBEITER HANS-GERD SCHOUTEN FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: "Ich habe gesagt, dass es eine schwierige Saison wird"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.