| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klever Ergebnis gibt Spielverlauf nicht wieder

Kleve. Bestraft durften sich die Fußballanhänger am Klever Bresserberg gefühlt haben, die nicht rechtzeitig den Weg in die Volksbank-Arena gefunden hatten. Denn bei der 0:3 (0:3)-Niederlage des 1. FC Kleve gegen die U 23 von RW Oberhausen ging es zügig zu. Der Uhrzeiger auf der großen Stadionuhr hatte sich noch nicht richtig in Gang gesetzt, da musste unter ihm bereits das Anfangsergebnis des Spiels korrigiert werden. Den Grund dafür lieferte der Oberhausener Marvin Lorch, der den ihm gewährten Freiraum bereits nach zwei Spielminuten zur 1:0-Führung nutzte. "Damit war unsere gesamte Taktik gleich zu Beginn des Spiels über den Haufen geworfen worden", sagte später FC-Trainer Thomas von Kuczkowski, dessen Mannschaft nun gezwungen war, früher als geplant mehr für die Offensive zu tun.

Das allerdings machte die neuformierte Klever Mannschaft gar nicht einmal schlecht. Von den Außenpositionen versuchten sie, die stabile Oberhausener Abwehr aufzubrechen. Doch Dimitrios Pappas schloss immer wieder die Reihen. So hatten es die Klever schwer, eine Lücke zu finden. In den Klever Druck streuten die Gäste mit ihrem guten Umschaltspiel immer wieder Konter. Die Folge war das 2:0 der Gäste in der 30. Spielminute, als erneut Lorch das 2:0 besorgte. Mit der zweiten Torchance trafen die Fußballer von Trainer Mike Terranova zum zweiten Mal ins Schwarze. Die RWO-Effizienz bei der Chancenverwertung wurde noch deutlicher in der 40. Minute, als Manuel Schiebener eine Hereingabe über Freund und Feind zum 3:0 in die Klever Maschen hob. "Unsere Tore sind genau im richtigen Moment gefallen", sagte Terranova. Nach der Pause brachte seine Elf den Vorsprung gekonnt über die Runden.

1. FC Kleve: Horsmann - Janz, Peters, Braun, Hühner (56. Deckers), Geurtz, Kurikyican (46. Haal), Terfloth, Flessenberg, Acikgöz.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klever Ergebnis gibt Spielverlauf nicht wieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.