| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kreisliga A: SV Rees holt drei Spieler des TuS Xanten

Xanten/Rees. Ein Trio, das bislang für den Fußball-Bezirksligisten TuS Xanten aufgelaufen ist, soll dem SV Rees helfen, das fast Unmögliche möglich zu machen. Bastian Röös, Robert-John Lufrano und Marko Cvetkovikj wechseln zum Schlusslicht der Kreisliga A, das in 17 Spielen erst acht Punkte geholt hat und schon zehn Zähler hinter dem derzeit rettenden 15. Platz zurückliegt. Die drei Neuzugänge hatten erheblichen Anteil daran, dass der TuS Xanten in der vergangenen Saison in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Marko Cvetkovikj erzielte in der Spielzeit 2014/2015 beachtliche 31 Treffer für den TuS. Bastian Röös schoss neun Tore und Robert-John Lufrano fünf. Das Offensivtrio gehörte auch in der Bezirksliga zu den Leistungsträgern des Aufsteigers, der auf dem vorletzten Platz steht.

Der SV Rees geht davon aus, dass er keine Ablösesumme für die drei Neuzugänge zahlen muss. Dies teilte SVR-Trainer Bernd Franken gestern auf RP-Nachfrage mit. Demnach haben sich Röss und Lufrano rechtzeitig vor dem Jahreswechsel abgemeldet. Der TuS Xanten habe es versäumt, innerhalb der vorgeschriebenen 14-Tage-Frist den Spielerpass an den Fußball-Verband Niederrhein (FVN) weiterzuleiten. Bei so einem Verstoß entfalle die sogenannte Ausbildungsentschädigung. "Beide erhalten damit automatisch die Freigabe", so Franken. Cvetkovikj habe mit dem TuS im Sommer eine Freigabe-Erklärung ausgemacht, die besagt, dass er während der Saison jederzeit ablösefrei gehen kann. Franken: "Der FVN ist in der Sache unserer Meinung."

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kreisliga A: SV Rees holt drei Spieler des TuS Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.