| 00.00 Uhr

Handball
Mewes verlässt SV Hönnepel im Sommer

Handball: Mewes verlässt SV Hönnepel im Sommer
Georg Mewes: "Nach dieser Saison ist für mich Schluss." FOTO: Evers
Niederrhein. Der abstiegsgefährdete Oberligist muss sich für die kommende Saison einen neuen Coach suchen.

Als Georg Mewes, Trainer des Fußball-Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter, wenige Tage vor Weihnachten eine Bilanz der ersten Halbserie der Saison zog, deutete er bereits an, dass er sich vorstellen könne, den Verein im Sommer zu verlassen. Doch so richtig aus der Deckung wollte sich der 66-Jährige, der mit dem Team in der Saison 2013/2014 Meister in der Oberliga wurde, seinerzeit noch nicht wagen. Und locken lassen wollte sich der Trainerfuchs schon gar nicht. Offenbar benötigte er noch die ruhigeren Tage zwischen den Jahren, um den Gedanken reifen zu lassen.

Doch jetzt ist die Entscheidung des Oberhauseners, der im Sommer sechseinhalb Jahre für die sportlichen Belange der Kicker des SV Hönnepel-Niedermörmter verantwortlich sein wird, gefallen. Er verlässt den Verein nach dieser Saison. Diesen Entschluss teilte der Übungsleiter zunächst Mario van Bebber, dem Vorsitzenden des Vereins, mit.

"Nach dieser Saison ist für mich beim SV Hönnepel/Niedermörmter Schluss. Bis dahin werde ich aber alles dafür geben, dass wir in der Oberliga bleiben", sagte Mewes. Er steht mit seiner Mannschaft mit 19 Punkten auf dem ersten von vier Abstiegsplätzen. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt allerdings nur einen Zähler.

(poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Mewes verlässt SV Hönnepel im Sommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.