| 00.00 Uhr

Lokalsport
Peter Hütten trifft kurz vor dem Abpfiff zum 2:2

Hamminkeln. Der Hamminkelner SV bewies, dass aufzugeben keine Alternative ist. Das aufopferungsvoll kämpfende Team von Trainer Jörg Gonschior erreichte beim Tabellenzweiten, SV Adler Osterfeld, ein 2:2 (0:1) - nachdem es zwischenzeitlich schon 0:2 in Rückstand geraten war. "Wir haben tolle Moral bewiesen und sind mit dem sehr Punkt zufrieden", sagte der Coach.

Der Hamminkelner SV ließ bis zum ersten Gegentor durch Mehmet Kafli (38.), das aus einem individuellen Fehler von Hendrik Diepmans resultierte, keine Torchance zu. Nach dem Wechsel hielt der HSV an seiner Marschroute fest, kassierte dennoch durch Torjäger Tobias Hauner das 0:2 (64.). Doch nur 180 Sekunden später verwandelte Osama El Toufaili einen an Pascal Krause verursachten Foulelfmeter zum 1:2-Anschluss. In der Schlussphase löste der Gast seine Viererkette auf. Das führte zu Konterchancen von Osterfeld, die die Platzherren aber nicht ausnutzten.

Das taktische Konzept der Hamminkelner wurde am Ende belohnt. Kapitän Julian Weirather scheiterte zwar noch am gegnerischen Torwart. Peter Hütten markierte mit dem Nachschuss zwei Minuten vor dem Abpfiff aber den 2:2-Endstand. In der Bezirksligatabelle bleibt das Gonschior-Team weiter auf Rang neun.

Hamminkelner SV: Tünte - Hütten, Baydoun (79. Quartsteg), Diepmans, Hollenberg (72. Höppner), El Toufaili, Weirather, Müller, Storm, Krause, Wittig.

(stgi)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Peter Hütten trifft kurz vor dem Abpfiff zum 2:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.