| 00.00 Uhr

Lokalsport
PSV Wesel rückt noch auf den sechsten Platz vor

Wesel. Der PSV Wesel beendete die Saison in der Fußball-Landesliga gestern mit einem 1:1 (0:0) beim Tabellenvierten Union Nettetal. Es war erst das zweite Remis des Teams, das sich noch auf den sechsten Tabellenplatz verbesserte, in dieser Spielzeit.

"Ich hatte der Mannschaft vor der Begegnung deutlich gesagt, was ich von ihr nach dem schwachen Auftritt in der Heimpartie gegen den VfB Uerdingen zum Saisonabschluss erwarte", meinte PSV-Trainer Björn Assfelder nach dem Abpfiff. Die Kicker setzten dies auf dem Platz um und verdienten sich den Punktgewinn in Nettetal. Der Gast machte dabei in der ersten Halbzeit die Vorteile, die der Gegner in spielerischer Hinsicht hatte, durch großen Einsatz wett. "Die zweite Halbzeit ging dann auch spielerisch eher an uns", stellte der Weseler Coach nach dem Abpfiff zufrieden fest.

In Hälfte eins musste Keeper Valentin Leber einmal in höchster Not retten (17.). Auf der anderen Seite verfehlte Lukas Gutenberger nach guter Vorarbeit von Pascal Bongers das Tor (26.). Die Gäste ließen sich nach dem Seitenwechsel vom Rückstand durch Raed Bko (53.) nicht unterkriegen. Nach einer Kopfball-Vorlage von Necati Güclü traf Viktor Klejonkin zum 1:1 (60.).

PSV Wesel: Leber - Bruns, Vos, Sanders, Giese, Fachantidis (46. D. Floris), Gutenberger (69. Eisenstein), Abel (54. Güclü), Kirstein, Bongers, Klejonkin.

(an)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: PSV Wesel rückt noch auf den sechsten Platz vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.