| 00.00 Uhr

Lokalsport
PSV Wesel: Trainer Assfelder sieht sein Team gut gerüstet

Niederrhein. Die Trainer waren zufrieden, weil ihre Mannschaften deutliche Fortschritte gemacht hatten. Thomas Falkowski, Coach des Fußball-Westfalenligisten SV Schermbeck, freute sich nach dem 1:0 (0:0)-Heimsieg im Testspiel gegen den Landesligisten PSV Wesel darüber, "dass die Null bei uns endlich wieder einmal stand". Den entscheidenden Treffer für den Gastgeber markierte Marcel Titz in der 52. Minute per Freistoß.

Und PSV-Trainer Björn Assfelder registrierte mit Genugtuung, "dass wir gegen die offensivstärkste Mannschaft in der Westfalenliga in taktischer und läuferischer Hinsicht eine sehr gute Leistung gezeigt haben". Zwar hatte der SVS in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, aber auch nur eine gute Chance. "Da haben wir defensiv sehr gut gearbeitet", sagte Assfelder, auch wenn sein Team in Sachen Offensive "noch Steigerungsbedarf" habe.

Der Weseler Coach sieht sein Personal gut gerüstet für die Nachholpartie gegen die SF Niederwenigern, die am Sonntag um 14.30 Uhr auf der Anlage am Molkereiweg angepfiffen werden soll. Assfelder ist guter Dinge, dass die Begegnung auch über die Bühne gehen kann.

(josch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: PSV Wesel: Trainer Assfelder sieht sein Team gut gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.