| 17.59 Uhr

Fußball
RSV reist zum Schlusslicht

Mit breiter Brust fährt Fußball-Bezirksligist RSV Praest morgen zum FC Olympia Bocholt. Zum einen führt die von Roland Kock gecoachte Mannschaft souverän die Liga an. 39 Punkte sammelte der Klassenprimus im bisherigen Saisonverlauf . Hinzu kommt, dass die Elf bislang noch keine Begegnung verloren hat. Von Hans Sterbenk

Ganz andere Vorzeichen gibt es beim FC Olympia Bocholt. Die Mannschaft ziert abgeschlagen das Tabellenende. Nun soll ein Trainerwechsel noch den Abstieg verhindern. Dirk Juch hat seit einigen Wochen das Sagen. Mit Dieter Dröge und Ralf Keller hat der neue Übungsleiter zwei Routiniers reaktiviert. Auch mit einem Einsatz von Co-Trainer Frank Scharf ist zu rechnen. Vor einigen Tagen bestritt der FC Olympia ein Testspiel, in dem er die DJK Stenern mit 2:1 schlug.

"Ich kann den Gegner momentan nicht einschätzen", sagt Kock vor dem Gastspiel in Bocholt. "Wir werden auf jeden Fall nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Sicher ist aber, dass wir uns keinen Ausrutscher erlauben wollen. Ein Sieg ist für uns Pflicht", führt der Trainer weiter aus.

Der RSV bangt noch um den Einsatz von drei Stammkräften. Bei Patrick Gottschling (Bänderdehnung), Frank Böcker (krank) und Erol Dogu (Leistenprobleme) ist ungewiss, ob sie auf dem Bocholter Aschenplatz auflaufen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: RSV reist zum Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.