| 00.00 Uhr

Lokalsport
RSV will die Heimbilanz aufpolieren

Praest. Fußball-Bezirksliga: Praest muss gegen Fichte einige Stammkräfte ersetzen.

Mit dem Tabellenvierten Fichte Lintfort trifft der RSV Praest (10. Platz/4 Punkte) auch am vierten Spieltag auf eine Mannschaft, die in der vergangenen Saison noch nicht zu den Kontrahenten zählte. Allerdings werden sich am morgigen Sonntag ab 15 Uhr mit Fichte-Trainer Sven Schützek und gleich mehreren ehemaligen Akteuren aus der Zweitvertretung der SV Hönnepel-Niedermörmter durchaus einige bekannte Gesichter am Offenberg vorstellen.

Am vergangenen Sonntag machte sich außerdem RSV-Co-Trainer Ralf Kniest ein Bild von der Lintforter Elf, die im Duell zweier hochgehandelter Mannschaften dem SV Scherpenberg mit 0:2 unterlag. "Das ist auf jeden Fall eine gut besetzte und spielstarke Mannschaft", berichtete Kniest. "Ich gehe auch davon aus, dass Fichte am Ende unter den ersten vier Mannschaften stehen wird", sagt Kock, der mit seiner Mannschaft dennoch den insgesamt recht ordentlichen Saisonstart fortsetzen will, der zuletzt auch mit drei Punkten in Walbeck belohnt wurde.

"Vor allem wollen wir unsere Quote bei den Heimspielen verbessern", so Kock. Nachdem die Praester Bilanz auf der eigenen Anlage schon in der vergangenen Saison nicht besonders rosig ausgefallen war, musste sich der RSV im ersten Heimspiel dieser Spielzeit mit einem 1:1 gegen Aufsteiger FC Moers-Meerfeld begnügen. "Passspiel und Ballannahme müssen noch genauer werden", spricht der RSV-Übungsleiter Punkte an, die es künftig noch zu verbessern gilt.

Weiterhin verzichten muss der RSV auf Justin Ising wegen einer Innenbanddehnung im Knie. Der in Walbeck nach der Pause eingewechselte Stefan Bock wird zudem wegen einer schweren Fußprellung nicht dabei sein. Fehlen wird auch Sven Dienberg. "Das ist sehr schade, da mir mit diesem Ausfall eine wichtige Option fehlt, am Ende vielleicht auch nochmal von der Bank reagieren können", sagt Kock.

(misch)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: RSV will die Heimbilanz aufpolieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.