| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Bislich gelingt kleiner Befreiungsschlag im Abstiegskampf

Niederrhein. Der Neuling in der Fußball-Bezirksliga bezwingt Viktoria Goch mit 3:0. Neuzugang Ismail Hamzaoglu überzeugt bei seinem Debüt.

Der SV Bislich kann es doch noch. Der Mannschaft von Trainer Dennis Lindemann, die zuletzt vier Partien hintereinander verloren hatte, gelang gestern ein kleiner Befreiungsschlag. Der Fußball-Bezirksligist schaffte im Heimspiel gegen Viktoria Goch einen verdienten 3:0 (1:0)-Sieg. Zwar steht der SVB nach wie vor auf dem vorletzten Rang. Doch er verkürzte den Rückstand auf den Relegationsplatz auf einen Zähler.

Der Bislicher Übungsleiter konnte sich endlich wieder über einen über weite Strecken gelungenen und engagierten Auftritt seiner Schützlinge freuen, nachdem er vor zwei Wochen nach einer blutleeren Vorstellung gegen Bedburg-Hau (0:4) noch Rücktrittgedanken geäußert hatte. "Die Einstellung der Mannschaft hat sich geändert. Es ist eine deutliche Steigerung zu erkennen", freute sich Lindemann.

Zudem hat sich die personelle Situation beim SV Bislich, die seit Wochen sehr angespannt ist, verbessert. Ismail Hamzaoglu, der seine Verbandssperre abgesessen hat und gestern zum ersten Mal das Trikot des Aufsteigers trug, feierte eine gelungene Premiere. "Das war ein ganz starkes Debüt von Ismail. Durch ihn sind wir in der Offensive nicht mehr so berechenbar", sagte der SVB-Coach.

Der Youngster hatte entscheidenden Anteil am dreifachen Punktegewinn. In der achten Minute wurde der flinke Angreifer im vollen Lauf im gegnerischen Strafraum von seinem Gegenspieler ungeschickt umgerempelt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Sabri Bulut souverän zum 1:0. Zuvor hatte Marc Ressel bereits nach 120 Sekunden die große Chance zur Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Distanz. Der Gastgeber dominierte gegen Goch mit viel Tempo in Durchgang eins.

In der zweiten Hälfte sorgte dann Ismail Hamzaoglu mit seinem Tor zum 2:0 (73.) für die Vorentscheidung. Marvin Prietzel hatte nach einem Konter die Übersicht behalten und seinen Mitspieler bestens in Szene gesetzt, der überlegt den Ball flach ins Tor schoss. Zuvor hatte das Spiel aber etwas auf der Kippe gestanden, weil dem SV Bislich die Luft auszugehen drohte. "Es war zu sehen, dass uns Kraft und Kondition fehlen", sagte Lindemann.

In der 57. Minute köpfte der Gocher Kevin Kitzig den Ball aus kurzer Distanz über das Tor. Zehn Minuten später scheiterte Christian Offermanns, der kurz darauf nach völlig unnötigem Handspiel die Gelb-Rote Karte sah (74.), gleich zweimal in aussichtsreicher Position am reaktionsschnellen Bislicher Keeper Sven Scholten. Stürmer Hasan Hamzaoglu markierte in der Nachspielzeit nach einer sehenswerten Vorarbeit des Bislicher Kapitäns Sabri Bulut, der gegen Viktoria Goch ein Vorbild besonders in Sachen Einsatz war, den Treffer zum verdienten 3:0-Endstand.

(stgi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Bislich gelingt kleiner Befreiungsschlag im Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.